180.564 (21S) Cultural Studies und Medien

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
16.03.2021 10:00 - 12:00 Online-Termin Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Cultural Studies and Media
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
40%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
17 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
16.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Die Studierenden lernen, welche Rolle Medien in den Konzeptionen der Cultural Studies spielen
  • Sie erwerben Wissen über Medien als Treiber der kulturellen Globalisierung
  • Sie werden dazu befähigt, systematisch Medienphänomene zu analysieren und zu kontextualisieren
  • Die Studierenden erweitern ihr Wissen zur kulturellen Analyse von Medienphänomenen

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Input der LV-Leitung, Textlektüre, Diskussion, Vortrag, Analysen, Präsentationen, Gruppenarbeit und individuelle Arbeitsleistungen, Moodle, Zoom

Die LV wird mit einer schriftlichen Analyse (Seminararbeit) eines aktuellen Medienphänomens abgeschlossen.

Inhalt/e

Ausgehend von grundlegenden Texten von Stuart Hall und John Fiske wird die Rolle der Medien in den Cultural Studies im Zusammenhang mit Kultur und Macht beleuchtet. Dabei werden besonders Phänomene wie Polysemie populärer Texte, Inter- und Transtextualität, transkulturelle Kommunikation, „reading formations“ und kulturelle Globalisierung angesprochen. Auf diese Weise wird die Rolle der Medien in der globalen Kultur vor dem Hintergrund von Produktion und Aneignung verhandelt. Eine kulturelle Medienanalyse muss daher von der kulturellen Bedeutung von Medienphänomenen ausgehen, die aus dem Zusammenspiel der Handlungen von Medienproduzenten und -rezipienten entsteht, und diese kontextualisieren.

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

- abgeschlossenes Bachelorstudium

- eine positiv absolvierte Theorienlehrveranstaltung des Masterstudiums

Literatur

Wird in der LV bekannt gegeben.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Analyse (Seminararbeit) eines Phänomens der globalen Medienkultur (Individual- oder Gruppenarbeit)

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Anwesenheit, Mitarbeit und schriftliche Leistung

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Medien, Kommunikation & Kultur (SKZ: 841, Version: 20W.1)
    • Fach: Kultur (Pflichtfach)
      • 4.2 Cultural Studies und Medien ( 0.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 180.564 Cultural Studies und Medien (2.0h SE / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Cultural Studies und Medien (Wahlfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 180.564 Cultural Studies und Medien (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet