Informalität im Wandel. Zur Epochenspezifik eines zeitlosen Phänomens

Veranstaltungszeiten

21.11.2019, 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort

Raum: N.1.44
Hauptgebäude, NordTrakt Mitte Ebene 1

Veranstalter

Abteilung für Neuere und Österreichische Geschichte

Kurzfassung

Die Forschungsplattform JUDGMENT, verankert an der AAU, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Forschungen zur Frühen Neuzeit interdisziplinär zu vernetzen, die mit dem Urteilsvermögen oder seiner Anwendung, dem „Beurteilen“ oder „Urteilen“, zu tun haben. Die Forschungsplattform JUDGMENT und das Institut für Geschichte laden im Rahmen des Workshops "Judgment" und die Dynamiken des Informellen (in der Frühen Neuzeit) - Diplomatie und Reichsinstitutionen herzlich zum Abendvortrag von Birgit Emich (Frankfurt am Main) mit dem Titel „Informalität im Wandel. Zur Epochenspezifik eines zeitlosen Phänomens“ ein. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 21. November 2019 ab 18 Uhr (s. t.) im Hörsaal N.1.44 statt. Frau Prof. Dr. Birgit Emich ist Inhaberin des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Forschungsschwerpunkte: Politik- und Verwaltungsgeschichte in kulturalistischer Perspektive, Informalität und Formalisierung. Reformation und Konfessionskulturen, Kulturgeschichte des Papsttums sowie Territorialität und Zugehörigkeit.

Vortragende(r)

Prof. Dr. Birgit Emich

Kontakt

Elisabeth Lobenwein [ Email: elisabeth.lobenwein@aau.at ]