Brauchen Lehrkräfte „Persönlichkeit“?

Veranstaltungszeiten

13.11.2019 bis 13.11.2019, 16:30 - 18:00

Veranstaltungsort

Raum: HS 7
Mensagebäude Obergeschoß

Veranstalter

School of Education (SoE)

Kurzfassung

Es ist unbestritten, dass Lehrkräfte über pädagogisches, fachliches und fachdidaktisches Wissen und Können verfügen sollten. Umfangreiche, über mehrere Jahrzehnte laufende Längsschnittstudien des Referenten zeigen aber auch, dass darüber hinaus bestimmte Persönlichkeitsmerkmale wie z. B. psychische Stabilität und Interesse an der Arbeit mit Menschen bedeutsam für den Erfolg und die Zufriedenheit im Lehrerberuf sind. Diese Erkenntnisse werden im Referat durch Beispiele aus dem Schulalltag und Erfahrungen aus der Lehrerbildung illustriert. Besonders herausgearbeitet werden die Folgerungen, die sich aus einer stärkeren Gewichtung von Persönlichkeitsfaktoren für die einzelne Lehrkraft ergeben. Sie betreffen die Reflexion der Berufswahl, die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und das Entdecken individuell passender Wege der Unterrichtsgestaltung.

Vortragende(r)

Univ.-Prof. i.R. Dr. Johannes Mayr war Volks- und Hauptschullehrer in Wien und studierte berufsbegleitend Psychologie und Pädagogik. Es folgten Aufgaben als Dozent und Professor an verschiedenen in- und ausländischen Hochschulen. Zuletzt war er Professor am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung der Universität Klagenfurt, wo er u.a. Mitverantwortung für die Implementierung der neuen Pädagoginnenbildung trug. Derzeit forscht er zur Kompetenzentwicklung von Lehrkräften, entwickelt Materialien für die Laufbahnberatung, bildet Mentorinnen aus und ist in den wissenschaftlichen Beiräten von Universitäten und Fachzeitschriften tätig.

Kontakt

Mag. Dr. Marco Messier [ Email: marco.messier@aau.at ]