200.108 (19W) Identität: ein Streitfall

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.10.2019 10:30 - 12:00 HS 6 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Identity: a Case of Dispute
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
15 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
09.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Kennenlernen der verschiedenen Konzepte von "Identität"
  • Fähigkeit zur kritischen Würdigung unterschiedlicher, konzeptueller Auffassungen
  • Annäherung an eine tragbare, kulturwissenschaftliche Formulierung von "Identität"


Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Inputs durch den LV-Leiter
  • Diskussionen
  • Impulsreferate

Inhalt/e

Spätestens seit dem Frühjahr 2019 steht "Identität" wieder auf der Agenda des wissenschaftlichen Diskurses: der Verkünder des "Endes der Geschichte", Francis Fukuyama, betitelt sein viel beachtetes, neues Buch schlicht mit "Identität". Im Untertitel verknüpft er "Identität" dann noch mit Würde, deren Verlust die Demokratie gefährden könnte. 

Und die Klagenfurter Philosophin Ursula Renz bringt just zu dieser Zeit  ebenfalls ein Buch zu diesem Thema heraus, mit dem sie "Orientierung in Zeiten des Populismus" bieten möchte.

Diese beiden aktuellen Publikationen definieren den Horizont der Versuche, im Seminar zu einem tragfähigen, kulturwissenschaftlich argumentierbaren Begriff zu gelangen.

Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

  • Kwame A. Appiah: Identitäten. Die Fiktionen der Zugehörigkeit. Berlin 2019
  • Heike Delitz: Kulturelle Identitäten. Bielefeld 2018
  • Francis Fukuyama: Identität. Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet. Hamburg 2019.
  • Ursula Renz: Was denn bitte ist kulturelle Identität? Eine Orientierung in Zeiten des Populismus. Basel 2019.


Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • regelmäßige Teilnahme
  • aktive Mitarbeit
  • Präsentation
  • schriftliche Dokumentation der persönlichen Erkenntnisse

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • Ausmaß des Engagements
  • Mitarbeit
  • Qualität der schriftlichen Dokumentation

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Modul: Kulturwissenschaftliche Perspektiven und Forschungsfelder
        • Kultur als Wertesystem ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
          • 200.108 Identität: ein Streitfall (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 200.108 Identität: ein Streitfall (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Inter-/transkulturelle Kompetenzen (ES) (SKZ: 007, Version: 19W.1)
    • Fach: Perspektiven auf Inter-/transkulturelle Kompetenzen (Pflichtfach)
      • 1.3 Fremdheit als Ressource für das Verstehen des Eigenen ( 0.0h VO, VC, KS, VP, PS, VS, SE / 4.0 ECTS)
        • 200.108 Identität: ein Streitfall (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet