210.336 (20S) "Der Rest ist Literatur" -- Jean-Luc Nancy und die Ontologie der Dichtung

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
04.03.2020 11:30 - 13:00 V.1.01 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEC03002UL
LV-Titel englisch
"The Rest Is Literature" -- Jean-Luc Nancy and the Ontology of Poetry
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
8.0
Anmeldungen
9 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
04.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

"Wie ist die Philosophie darzustellen? Diese Frage gliedert in ihren Wiederholungen die gesamte Geschichte der Philosophie." Sehr früh auf seinem Denkweg identifiziert Jean-Luc Nancy (* 1940) den philosophischen Diskurs als einen, der unbeschadet wechselnder Inhalte von Anfang an mit dem Problem des Ausdrucks befasst ist und sein muss, und ab einem bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte dieses Diskurses, ebenfalls sehr früh, ereignet sich dieses Problem als Moment einer Frage - "Moment, in dem die Philosophie ihre eigene Darstellungsweise ausdrücklich als Literatur oder als von der Literatur herstammend bestimmt" (Nancy, Der Rest ist Literatur, in: Die Synkopenrede, Zürich-Berlin 2017, 37-42, hier 38 bzw. 39. kursiv i. O.).

Das Seminar versucht von dieser Frage nach der literarischen Seinsweise des philosophischen Diskurses her zum einen einen Überblick über das Denken Nancys im Gesamtzusammenhang zu geben und zum anderen insbesondere dessen spezifisches Verständnis von Ontologie im Ausgang von der Gemeinschaft zu beleuchten. Dass dieses seinerseits nicht ohne den grundlegenden Bezug zur Dichtung auskommt und von dorther zugleich in Richtung des Politischen ausstrahlt, zeigt sich etwa in Nancys Rede vom "literarischen Kommunismus" im Hauptwerk Die undarstellbare Gemeinschaft / Von einer Gemeinschaft, die sich nicht verwirklicht (i. O. La communauté désoeuvrée).

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Im Fokus steht die gemeinsame Beschäftigung mit den Texten Jean-Luc Nancys, in Form von sog. Lektüreberichten, bei denen Studierenden die Gestaltung der LV-Einheit auch in didaktischer Hinsicht obliegt. Unerlässlich ist dazu auch die Beschäftigung mit den von Nancy ausgelegten philosophischen wie literarischen Texten, in der Regel solchen, die ihrerseits bereits an der Schwelle zwischen den beiden Diskursen angesiedelt sind - darunter v.a. die Romantiker und Hölderlin, aber auch Kafka und Blanchot sowie (der späte) Heidegger.

Begleitet wird die in diesem Sinn gemeinsame Lektüre von anlass- bzw. textbezogenen Lehrvorträgen, Gruppenarbeiten und schriftlichen Interventionen.

Inhalt/e

S.o.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Philosophiegeschichte einerseits sowie der Literaturtheorie andererseits sind von Vorteil.

Literatur

Ein erster Einblick:

POSITIONEN: Jean-Luc Nancy, dargestellt von Miriam Fischer, in: Information Philosophie, März 2012, 30-34. (s. Moodle-Kurs)

Eine kontinuierlich aktualisierte Gesamtbibliographie der Schriften Jean-Luc Nancys inkl. Übersetzungen findet sich hier: https://jln08.wordpress.com/

Weitere Literatur wird in der LV bekanntgegeben und nach Möglichkeit auf Moodle als Volltext zur Verfügung gestellt.

Link auf weitere Informationen

https://www.iep.utm.edu/nancy/

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Als prüfungsimmanentes LV-Genus verlangt das Seminar zum positiven Abschluss möglichst durchgängige Anwesenheit bei den LV-Einheiten sowie die aktive Beteiligung in mündlicher wie schriftlicher Form. Zu ersterer zählen die Übernahme von Lektüreberichten (s.o.) sowie Diskussionsbeiträge mit und ohne Aufforderung durch die LV-Leitung, zweitere kann nach Maßgabe der TeilnehmerInnen-Zahl entweder LV-Protokolle und/oder Verschriftlichungen der Lektüreberichte umfassen.

Prüfungsinhalt/e

Gegenstand der mündlichen Prüfungsteile (s.o.) sind textbezogene Inhalte, entsprechend den in der LV zur Sprache gekommenen Texten. Schriftliche Prüfungsteile können dem gegenüber abweichende Inhalte thematisieren, auf studentischen Wunsch nach Rücksprache bzw. Vereinbarung mit der LV-Leitung.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Formale Voraussetzung insbesondere der schriftlichen Prüfungsteile ist die Einhaltung der üblichen Regeln wie orthographische, syntaktische bzw. allgemein Sprachrichtigkeit. Inhaltlich ist auf die Vermeidung von Redundanzen sowohl textinterner Art (Wiederholungen) als auch textexterner Art ("Plagiaten") zu achten. Bei mündlichen Prüfungsteilen wird vor allem auf die Eigenständigkeit der Auseinandersetzung im Sinne kritischen Nachvollzugs der LV-relevanten Inhalte Wert gelegt.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 15W.2)
    • Fach: Literaturanalyse und Interpretation (Pflichtfach)
      • DEC.003 Ästhetische Erfahrung und literarische Wertung ( 2.0h PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 210.336 "Der Rest ist Literatur" -- Jean-Luc Nancy und die Ontologie der Dichtung (2.0h SE / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 4. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 16W.1)
    • Fach: Praktische Philosophie (Wahlfach)
      • Praktische Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 210.336 "Der Rest ist Literatur" -- Jean-Luc Nancy und die Ontologie der Dichtung (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 10W.2)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • Geschichte der Philosophie ( 0.0h XX / 30.0 ECTS)
        • 210.336 "Der Rest ist Literatur" -- Jean-Luc Nancy und die Ontologie der Dichtung (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 10W.2)
    • Fach: Praktische Philosophie (Wahlfach)
      • Praktische Philosophie ( 0.0h XX / 36.0 ECTS)
        • 210.336 "Der Rest ist Literatur" -- Jean-Luc Nancy und die Ontologie der Dichtung (2.0h SE / 8.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet