160.485 (19S) Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
22.03.2019 16:00 - 18:00 N.1.43 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Ethics and attitudes in helping professions, in particular psychotherapy, psychology
LV-Art
Vorlesung-Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
28 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
22.03.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  1. Kennenlernen der Grundlagen der Ethik
  2. Erlernen des Führens eines ethischen Diskurses mit Erkennen der Widersprüche, die sich oft hinter ethischen Konflikten
    verbergen.
  3. Kennenlernen der "Methode" der Dialektik
  4. Darstellung der eigenen Position in Kleingruppen bzw. im Plenum

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

1. Theoretischer Vortrag
2. Gruppenarbeiten in Form von Diskursen in Kleingruppen
3. Diskussion im Plenum

Inhalt/e

  • Einführung in die Ethik – Ethik jenseits von Dogmatismus und Relativismus.Es soll eine Einführung in verschiedene Ethikmodelle von der Antike bis heute gegeben werden. 
  • Ethik als Prozess – das „Klagenfurter prozessethische Modell“. Es soll ein praxisbezogenes Ethikmodell vorgestellt bzw. erarbeitet werden, das an der Uni Klagenfurt (Univ. Prof. Dr. Peter Heintel) entwickelt wurde. Ethik soll nach diesem Modell praktikabel sein, nicht in einem reinen Spezialistentum verharren, die Mühen der Organisation nicht scheuen. Ein wesentlicher Punkt ist das "Schaffen" von Raum und Zeit als Voraussetzung, dass Ethik stattfinden kann. Es ist angelehnt an die Habermassche Diskursethik, erweitert um den Faktor der Emotionalität und der Ebene der Organisation.
  • Ethische Grundhaltungen in der Psychotherapie, Ziele und Grenzen der Psychotherapie. Es soll gemeinsam erarbeitet werden, wie Ethik bzw. ethische Grundhaltungen innerhalb der Psychotherapie wirksam werden können.
  • Dabei ist vor allem die Dialektik als philosophische Denkform hilfreich. Widersprüche grundsätzlicher Natur, die oft ethischen Problemstellungen zugrunde liegen, sollen erörtert werden (z.B. die Widersprüchlichkeit des Krankheits-Gesundheitsbegriffs, Patientenautonomie versus Paternalismus, Macht vs. Ohnmacht).
  • Die Bedeutung der Freudschen Psychoanalyse für die Ethik.

Literatur

Anzenbacher:  Einführung in die Ethik, Patmos-Verlag - Hans Lenk: Einführung in die angewandte Ethik - Kanatschnig: Kritik der medizinischen Vernunft  (Dissertation Univ. Klagenfurt 06/2009)- S. Freud: Das Unbehagen in der Kultur - O. Höffe: Lebenskunst und Moral - O. Höffe: Medizin ohne Ethik?- Ethik in der Medizin – ein Studienbuch, Reclam- H. Pietschmann: Eris und Eirene, Ibera- K. Jaspers: Ziele und Grenzen der Psychotherapie; in: Der Arzt im technischen Zeitalter; Piper 1986 - Krainer/Heintel: Prozessethik, Verlag für Sozialwissenschaften - Hutterer-Krisch: Grundriss der Psychotherapieethik

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsinhalt/e

Kurze schriftliche Zusammenfassung des Seminars mit Beantwortung folgender Fragen: Was war wichtig für mich? Was war weniger wichtig? Was hat gefehlt?

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

1.) Teilnahme an Diskussionen;  
2.) Schriftliche Arbeit (spätester Abgabetermin: 28. Feber 2020) oder
3.) Referat.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 160.485 Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h VS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie (15W) (Wahlfach)
      • Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie A ( 0.0h VS / 4.0 ECTS)
        • 160.485 Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h VS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2021
  • 160.485 VS Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2020
  • 160.485 VS Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 160.485 SE Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 160.485 SE Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h / 6.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 160.485 SE Ethik und Grundhaltungen in helfenden Berufen, speziell in der Psychotherapie/Psychologie (2.0h / 6.0ECTS)