197.112 (19S) Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
07.03.2019 14:00 - 16:00 HS 6 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSJ01007UL, GSJ02007UL
LV-Titel englisch
The "Querelle des Femmes" - (Proto)Feminism and uncommon female environments in the Late Middle Ages and Early Modern Age.
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
22 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
07.03.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Auseinandersetzung mit der historisch-kulturellen Bedingtheit von Geschlechterverhältnissen, Grundkenntnisse über historische Geschlechterbeziehungen sowie protofeministischer Schriften und „Bewegungen“. Die LV-Teilnehmer*innen sollen dabei einen Einblick in die Bedeutung Gender-orientierter Analysen bei der Interpretation historischer Zusammenhänge anhand entsprechender Quellen erhalten. Darüber hinaus sollen sie zur Reflexion ihrer eigenen, gesellschaftlich konstruierten, Fremd- und Selbstrepräsentationen angeregt werden.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Kurzinputs bzw. Kurzvorträge durch die Lehrbeauftragten
  • Historische Bildanalyse (thematische Bilder)
  • Quellen- und Textlektüre
  • Blended Learning (E-Learning)

Inhalt/e

Anfänge und Aufstieg des Feminismus und der Feministischen Theorie werden allgemein dem 19. und 20. Jahrhundert und den feministischen Vorreiterinnen der englischen und französischen Revolutionsbewegungen zugeordnet. Die Entwicklung eines kontinuierlichen Korpus feministischen Denkens beginnt in dem Köpfen vieler Feminist*innen häufig erst mit dem Frauenrechtskongress in Seneca Falls 1848. Der Französische Feminismus spricht jedoch von einer viel älteren Geschichte, einem Aufstreben erster feministischer Ansichten, die bereits mit Christine de Pizan (1364-1430?) begannen. Ihren Fußspuren folgten andere frühe Vorläuferinnen, die ihren Ideen in Briefen, Abhandlungen und literarischen Texten Ausdruck verliehen. In dieser Lehrveranstaltung möchten wir über diese Frauen sprechen und aufzeigen, dass es bereits vor dem 19. Jahrhundert eine lange Tradition feministischen Denkens in Europa gab, die sich nicht allein auf Frankreich beschränkte. Erste Versuche feministischer Theoriebildung lassen sich bereits für das 15. Jahrhundert, als Reaktion auf die neue säkulare Kultur des modernen Staates nachweisen. Sie entstanden zunächst in den Köpfen gebildeter Frauen, die sich durch diese Veränderungen gleichzeitig unterdrückt als auch “empowered” fühlten. Christine de Pizan war nur die erste feministische Denkerin, die sich mit der Situation der Frauen in ihrer Zeit auseinandersetzte. Unter dem Titel „Querelle des Femmes“ werden die (Streit)Schriften (proto)feministischer Advokatinnen (und Advokaten) zusammengefasst, die in der französischen Revolution ihren Höhepunkt fanden und wesentlich zum eigentlichen Aufstieg feministischer Bewegungen im 19. und 20. Jahrhundert beitrugen.

Durch das gemeinsame Studium von Quellen, beginnend bei Christine de Pizans „Stadt der Frauen“ bis hin zu Olymp de Gouges „Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin“, möchten wir gemeinsam mit den LV-Teilnehmer*innen Frauen- und Geschlechterrollen, sowie Geschlechterverhältnissen, aber auch Abwertungen und Marginalisierung von Frauen im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit diskutieren. Die diskutierten Texte sollen dabei nicht für sich alleinstehen, sondern in den Kontext vorherrschender weiblicher Lebenswelten gestellt (z.B. bürgerliche und höfische, aber auch marginalisierte Lebensräume) und im Sinne des „Staging Gender“ kritisch hinterfragt werden.

Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • Anwesenheit und Mitarbeit (u.a. Abgabe von textbezogenen Fragen als Diskussionsgrundlage vor jeder LV-Einheit); Gruppendiskussion
  • Portfolio der bearbeiteten Themen
  • Text- & Quellenpatenschaften

Prüfungsinhalt/e

Inhalte der LV

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenen Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundenen Wahlfächer ( 0.0h LV / 36.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Wahlfach)
      • 11a.1 Lehrveranstaltung aus dem Wahlfach Feministische Wissenschaft/Gender Studies, vorzugsweise aus dem Modul Technik ( 0.0h VC/VO/KS/PS / 6.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft / Gender Studies: Gender und Technik (NC, ASR) (Wahlfach)
      • Feministische Wissenschaft / Gender Studies: Gender und Technik ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft / Gender Studies: Gender und Technik (NC, ASR) (Wahlfach)
      • Feministische Wissenschaft / Gender Studies: Gender und Technik ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Historizität - Erinnerung - Erfahrung (Pflichtfach)
      • Historizität - Erinnerung - Erfahrung ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 5.2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KS/SE/VP/VC/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • LVs aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KU/SE/VP/VK/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenen- und Berufsbildung (SKZ: 847, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
            Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.4)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • WEW5.2 Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h LV / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Gender Studies (Version: 16W.1)
    • Fach: Weiterführende LVs der Gender Studies (Pflichtfach)
      • LV Gender Studies ( 0.0h VO,VP,PS, / 4.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/ Gender Studies (Wahlfach)
      • 7 Feministische Wissenschaften/ Gender Studies ( 0.0h VO, SE, PM, VC, PS, KS, UE / 12.0 ECTS)
        • 197.112 Die "Querelle des Femmes". (Proto)Feminismus und "anormale" weibliche Lebenswelten in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (2.0h KS / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet