240.547 (19S) Literaturwissenschaftliches Kolloquium für RomanistInnen (mit Betreuungsseminar)

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
05.04.2019 14:00 - 18:00 N.0.18 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Colloquium for students of Romance Languages and Literatures
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
6 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
05.04.2019

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden können wesentliche Fragestellungen, Arbeitsschritte und Methoden ihrer Abschlussarbeit (BA, MA,Diplom, Dissertation) in einer Präsentation darstellen, das Feedback der Kommilitonen für sich bewerten und nutzen und selbst adäquates Feedback geben. Sie können die von ihnen behandelten Gegenstände und die gewählten Methoden vergleichend in den größeren Zusammenhang romanistisch literaturwissenschaftlicher Forschung einordnen und das eigene Arbeitsverhalten reflektieren.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Vortrag der TeilnehmerInnen, Diskussion im Plenum, methodische und andere sachdienliche Impulse der Dozentin, Reflexion über mögliche Arten des Feedbacks und Arbeitsmöglichkeiten für RomanistInnen

Literatur

Entsprechend der Diversität der Themen keine Angabe

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

mündlicher Kurzvortrag und schriftliche Seminararbeit (6000 Wörter, bzw. 40'000-50'000 Zeichen).

Prüfungsinhalt/e

Die Fragestellung der Seminararbeit sollen die TeilnehmerInnen im Verlauf des Seminars in Absprache mit den Dozentinnen selbst entwickeln. Für das Kurzreferat können nach Absprache Teilfragen aus den im Seminar behandelten Kontexten gewählt werden. 

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Das Kurzreferat soll der Überprüfung der aktiven Teilnahme und der Vorbereitung auf die inhaltlichen Diskussionen in der LV (und dem Feedback bezüglich dieser Vorbereitung) dienen. Die Hausarbeit wird in der Literaturwissenschaft nach einem standardisierten Bewertungsbogen, der seit Beginn der Tätigkeit der Dozentin an der AAU verwendet wird, entsprechend acht Bewertungskriterien beurteilt (1. Fokussierung der Fragestelllung und Konsequenz in deren Bearbeitung; 2. Textbezug und detaillierte Textanalyse mit Rückbindung der Ergebnisse an die Fragestellung; 3. Klarheit und Stringenz der Argumentation (folgerichtiger Aufbau); 4. Grad an eigenständiger Reflexion; 5. Berücksichtigung von Sekundärliteratur (Umfang, Aktualität, Einbeziehung unselbständiger Publikationen); 6. Umgang mit der Sekundärliteratur (konstruktive, kritische Einbeziehung); 7. Korrekte und kohärente Zitierweise; 8. sprachliche Gestaltung (adäquater Ausdruck, korrekte Terminologie, Grammatik, Orthographie, Interpunktion).

Die Hausarbeit in Philosophie wird mit Blick auf (a) Sprache (sprachliche Korrektheit und stilistische Klarheit), (b) Konzept (Aufbau, Fragestellung), (c) Inhalt (Relevanz der Thesen und Einsichten für die Fragestellung), (d) Argumentation (inkl. Analyse der Argumentation gelesener Texte), (e) wissenschaftliche Abstützung (Umgang mit Literatur und Zitierweise) beurteilt. Zur genaueren Orientierung wird im Verlauf des Semesters ein Dokument mit Richtlinien und Empfehlungen abgegeben, das gelegentlich auch kommentiert wird.

Beurteilungsschema

mit/ohne Erfolg teilgenommen Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Romanistik (SKZ: 849, Version: 11W.1)
    • Fach: Sprach- und/ oder literaturwissenschaftliche Spezialisierung (Französisch) (Pflichtfach)
      • Thematische Lehrveranstaltung zur französischen Sprachwissenschaft oder Literaturwissenschaft I ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 240.547 Literaturwissenschaftliches Kolloquium für RomanistInnen (mit Betreuungsseminar) (2.0h SE / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Romanistik (SKZ: 849, Version: 11W.1)
    • Fach: Sprach- und/ oder literaturwissenschaftliche Spezialisierung (Italienisch) (Pflichtfach)
      • Thematische Lehrveranstaltung zur italienischen Sprachwissenschaft oder Literaturwissenschaft I ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 240.547 Literaturwissenschaftliches Kolloquium für RomanistInnen (mit Betreuungsseminar) (2.0h SE / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet