311.136 (19S) Funktionentheorie

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
05.03.2019 11:00 - 13:00 HS 7 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Complex Analysis
LV-Art
Vorlesung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
16
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
05.03.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Am 5.3. findet die VO auch von 13:00-14:00 (im Übungsslot) statt

Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Nach Absolvieren der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, wesentliche Definitionen und Sätze zur Funktionentheorie formulieren und anwenden sowie die Beweise dieser Sätze vorführen und erklären zu können.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Vorlesung

Inhalt/e

  • komplexe  Funktionen
  • Holomorphie
  • komplexe  Integration
  • Cauchy’scher  Integralsatz
  • Residuensatz
  • Argumentsprinzip
  • Satz von Rouché
  • Weierstraßscher Produktsatz und Satz von Mittag-Leffler
  • Gamma- und Zetafunktion

Erwartete Vorkenntnisse

Elementare Kenntnisse  der folgenden Konzepte (wie sie beispielsweise im Rahmen der LVs Analysis 1+2+3 vermittelt werden):

  • kompakte Mengen und deren Eigenschaften (insbesondere im Zusammenhang mit stetigen Funktionen)
  • (gleichmäßige) Konvergenz von (Funktionen-)Folgen und dominierte Konvergenz
  • mehrdimensionale Differentialrechnung
  • Integration

Literatur

  • Walter Rudin, Real and Complex Analysis
  • Skriptum vgl. Moodle.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Schriftliche und Mündliche Prüfung.

Die positive Absolvierung der schriftlichen Prüfung ist Voraussetzung für den Antritt zur mündlichen Prüfung.

Bei der schriftlichen Prüfung sind mitgebrachte Unterlagen im Umfang von einem doppelseitig beschrifteten A4-Blatt sowie Taschenrechner mit höchstens einer Ausgabezeile zugelassen.

Bei der mündlichen Prüfung sind keine Hilfsmittel zugelassen.

Prüfungsinhalt/e

Schriftliche Prüfung: Praktische Aufgaben

Mündliche Prüfung: Konzepte, Definitionen und Resultate inklusive Beweise der Vorlesung.


Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Bei der schriftlichen Prüfung wird auf korrekte Lösung sowie Erklärung der Lösungen der gestellten Aufgaben Wert gelegt.

Bei der Beurteilung der mündlichen Prüfung wird auf

  • die Kenntnis der Definitionen und Resultate, und
  • die gute Erklärung der entsprechenden Beweise

Wert gelegt.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Technische Mathematik (SKZ: 201, Version: 17W.1)
    • Fach: Analysis und Anwendungen (Pflichtfach)
      • 2.3 Funktionentheorie ( 2.0h VO / 3.0 ECTS)
        • 311.136 Funktionentheorie (2.0h VO / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 4. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Technische Mathematik (SKZ: 201, Version: 12W.2)
    • Fach: Analysis und Anwendungen (ab 15W) (Pflichtfach)
      • Funktionentheorie ( 3.0h VU / 5.0 ECTS)
        • 311.136 Funktionentheorie (2.0h VO / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 4. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2021
  • 311.136 VO Funktionentheorie (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2020
  • 311.136 VO Funktionentheorie (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 311.136 VO Funktionentheorie (2.0h / 3.0ECTS)