160.433 (18S) Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivtät: Das Flow Phänomen

Sommersemester 2018

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.03.2018 18:00 - 20:00 N.1.43 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Psychological Well-Being and Exercise: The Flow-phenomenon
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
11 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
06.03.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Inhalt/e

Im Rahmen seiner Forschungen zur Motivation ist Csikszentmihalyi 1975 erstmals auf das Flow-Phänomen gestoßen. Mit dem Begriff Flow wird in diesem Zusammenhang das völlige Aufgehen in einer Tätigkeit bezeichnet. Obwohl Flow von Csikszentmihalyi als ein generelles Phänomen beschrieben wird, erscheinen die speziellen Strukturmerkmale sportlicher Bewegungstätigkeiten besonders prädestiniert Flow Erfahrungen zu generieren (Csikszentmihalyi & Jackson 2000). Im Rahmen der Lehrveranstaltung soll ausgehend von einer intensiven theoretischen Auseinandersetzung mit der Flow Thematik eine Feldstudie konzipiert, durchgeführt und in einer Seminararbeit zusammengefasst werden.                                    

Themen

                                                          

  • Allgemeine Einführung in die Flow-Forschung                                                         
  • Vorstellung (sport)psychologischer Feldstudien zum Flow                                                          
  • Erarbeitung möglicher Untersuchungsdesign                                                       
  • Eigenständige Planung und Durchführung einer Feldstudie                                                           
  • Auswertung und Vorstellung der Ergebnisse                                                    

Lehrziel

                        Eigenständige Ausarbeitung und Durchführung einer Untersuchung zum Flow-Erleben im Sport; Fähigkeit sich mit den theoretischen Grundlagen umfassend vertraut zu machen, um darauf aufbauend ein logisch stringentes Untersuchungsdesign zur Thematik zu entwickeln.                             

Voraussetzungen

 Kenntnis motivationspsychologischer Grundlagen.                                                    


Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Mitarbeit; Referat; schriftliche Abschlussarbeiten (mind. 10 Seiten), spätester Abgabetermin: 28. Februar 2019.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie (15W) (Wahlfach)
      • Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie B ( 0.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 160.433 Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivtät: Das Flow Phänomen (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2021
  • 160.280 SE Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivtät: Das Flow Phänomen (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 160.280 SE Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivtät: Das Flow Phänomen (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 160.433 SE Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivität: Das Flow Phänomen (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 160.433 SE Psychisches Wohlbefinden und sportliche Aktivität: Das Flow Phänomen (2.0h / 5.0ECTS)