()

197.137 (22W) Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film?

Wintersemester 2022/23

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.10.2022 14:15 - 15:45 Z.0.01 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund GSJ01001UL, GSJ02001UL
LV-Titel englisch Unseen on Screen: Austria's Female Filmmakers
LV-Art Kurs (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell Präsenzlehrveranstaltung
Semesterstunde/n 2.0
ECTS-Anrechnungspunkte 4.0
Anmeldungen 56 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache Deutsch
LV-Beginn 06.10.2022
eLearning zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Im Verlauf des Semesters wird den Student:innen* ein filmgeschichtlicher Überblick zum nationalen weiblichen* Filmschaffen vermittelt. Die Student:innen* sollen am Semesterende nicht nur dazu in der Lage sein, weibliche* Filmschaffende und ihre Werke explizit zu benennen, sondern sie sollen außerdem a) Kenntnis der Entwicklung der gleichstellungspolitischen Maßnahmen in Österreich beweisen, b) qualitativen und quantitativen filmwissenschaftlichen Fragestellungen kompetent begegnen und c) (film)wissenschaftliche Analysen aus gender-theoretischer Perspektive meistern.

Lehrmethodik

  • Gemeinschaftliche und individuelle Erschließung (film)wissenschaftlicher Texte

  • Sichtung, Analyse und Interpretation ausgewählter Filmbeispiele

  • Analyse, Interpretation und kritische Reflexion von statistischem Datenmaterial

  • Diskussion in interdisziplinären Forschungskontexten

Inhalt/e

«Gehen Sie auf die Straße und fragen Sie nach einer österreichischen Regisseurin.
Ratlosigkeit wird sich breit machen und manche werden entschuldigend den Namen Haneke murmeln.»

(Andrea Heinz 2010: 17)


«Momentan sieht es so aus, dass die Zukunft des österreichischen Films jung und weiblich ist. Das finde ich toll.», zeigte sich Roland Teichmann als designierter Direktor des Österreichischen Filminstituts im Jahr 2004 ob der internationalen Präsenz einer neuen Generation von österreichischen Filmemacherinnen* begeistert (Schiefer 2004). Was sich am Papier wie der Aufbruch in eine glorreiche geschlechtergerechte Zukunft präsentierte, hatte und hat mit der Realität von in der Filmbranche tätigen Frauen* jedoch wenig gemein, denn: Über zwei Jahrtausendwenden hinweg und bis zum heutigen Tag agieren österreichische Filmfrauen* «meist als kontributive ‹Dienstleistende› in der ansonst männlichen Domäne» (Perthold 2004:249), zudem werden ihre Leistungen und Werke nach wie vor durch männlich dominierte und patriarchal geprägte Kanonisierungsprozesse (cf. Förster 199: 185f) marginalisiert.

Die geplante Lehrveranstaltung tritt dem Phänomen des strukturellen Übersehens entgegen (cf. Koch 1977: 29; Fleig 2020: 115f) und bietet den heimischen Filmfrauen* im Stil einer Zeitreise ihre Bühne: Im Semesterverlauf wird dazu ein Bogen von Filmpionierin Louise Kolm-Fleck (1873–1950), über die Protagonistinnen der Frauenbewegung ‹Aktion Filmfrauen› der 1980er-Jahre und die Akteurinnen der weiblich-konnotierten ‹Nouvelle Vague Viennoise› der Nuller-Jahre bis hin zu den ‹vergessenen› weiblichen* Filmschaffenden der Gegenwart gespannt.

Neben der Sichtbarmachung des österreichischen Filmfrauen*, die seit Anbeginn der Filmgeschichtsschreibung in unterschiedlichen Gewerken ihre Spuren in den heimischen Annalen hinterlassen haben, erfolgen eine kritische Bestandsaufnahme und Reflexion der gleichstellungspolitischen Maßnahmen und Fortschritte in den jeweiligen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, bildungspolitischen und (film)wissenschaftlichen Kontexten sowiemethodisch-zeitgemäße Annäherungen an filmwissenschaftlichen Fragestellungen aus gender-theoretischer Perspektive.


Zitierte Literatur:

  • Fleig, M. (2020) «Alice Guy und ihre Erbinnen. Übergangene Frauen in der Filmgeschichtsschreibung» in ffk-Journal 5, pp. 114–117.
  • Förster, A. (1997) «Alice Guy in der Filmgeschichtsschreibung» in Frauen und Film 60, pp. 185–194.
  • Heinz, A. (2010) «81:1. Filmschaffende Frauen in Österreich geben Einblick in ihre Arbeitsbedingungen» in an.schläge. Das feministische Monatsmagazin 10/05, pp. 16–19.
  • Koch, G. (1977) «Alice Guy – die erste Filmemacherin» in Frauen und Film 12, pp. 29–37.
  • Schiefer, K. (2004) »Roland Teichmann, Direktor des ÖFI, im Gespräch« in https://www.austrianfilms.com/news/bodyroland_teichmann_direktor_des_oefi_im_gespraech_2004body (letzter Aufruf: 24.07.2022).

Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

Texte und/oder Auszüge aus relevanten Publikationen werden den Student:innen* via Moodle zur Verfügung gestellt.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • 25 % Aktive Mitarbeit (1 Mitarbeitspunkt pro Woche)

  • 25 % Wöchentliche Moodle-Quizze (1 Quizpunkt pro Woche)

  • 25 % Aufgabe 1: Maria Lassnig (Kreativformat zu Awareness, Deadline: 26.10.2022) 

  • 25 % Aufgabe 2: «Zeitreise» Essay
    (2.000 Wörter, Deadline: 11.01.2023)

    Extrapunkte könnten durch herausragende Mitarbeit, überproportionales Engagement bei einem der Moodle-Quizze und/oder (freiwilligen) Hausübungen erzielt werden.

Prüfungsinhalt/e

siehe «Inhalt/e»

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

siehe «Prüfungsmethode/n»

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Besonderer Studienbereich Nachhaltigkeit (SKZ: 999, Version: 12W.1)
    • Fach: LV-Pool (Wahlfach)
      • Nachhaltigkeit ( 4.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Informatik (SKZ: 511, Version: 19W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 8.2 Feministische Wissenschaft/Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.3)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenen Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundenen Wahlfächer ( 0.0h LV / 36.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationsmanagement (SKZ: 522, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender und Technik (Wahlfach)
      • 8.4 Gender und Technik ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik (SKZ: 522, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies (Wahlfach)
      • 6.2 Gender Studies ( 0.0h VC, KS, SE / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik (SKZ: 522, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender und Technik (Wahlfach)
      • 11.4 Gender und Technik ( 0.0h VO, VC, VI, KS / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 22W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Wahlfach)
      • 12c LV'en aus den Bereichen:Feministische Wissenschaft/Gender Studies,Sprachen, Kulturwiss., Wirtschaftswissenschaften,Gesellschafts- und Rechtswiss.,Technikfolgenabschätzung,Nachhaltige Entwicklung ( 0.0h VC, VO, KS, PS / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 22W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Wahlfach)
      • 12c LV'en aus den Bereichen:Feministische Wissenschaft/Gender Studies,Sprachen, Kulturwiss., Wirtschaftswissenschaften,Gesellschafts- und Rechtswiss.,Technikfolgenabschätzung,Nachhaltige Entwicklung ( 0.0h VC, VO, KS, PS / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 16W.3)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (ab WS20) (Wahlfach)
      • Feministische Wissenschaft/Gender Studies ( 0.0h XX / 24.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 22W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Wahlfach)
      • 12a Ausgewählte LVen aus den folgenden Bereichen:Gender Studies,Sprachen,Kulturwissenschaften,Wirtschaftswissenschaften,Gesellschafts- und Rechtswiss.,Technikfolgenabschätzung,Nachhaltige Entwicklung ( 0.0h VC, VO, KS, PS / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Wahlfach)
      • 11a.1 Lehrveranstaltung aus dem Wahlfach Feministische Wissenschaft/Gender Studies, vorzugsweise aus dem Modul Technik ( 0.0h VC/VO/KS/PS / 6.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Betriebswirtschaftliche Ergänzung (Wahlfach)
      • 11b.13 Lehrveranstaltungen aus dem Wahlfach Feministische Wissenschaft/Gender Studies, Modul Wirtschaft und Arbeit ( 0.0h VO/VC / 3.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Medien, Kommunikation & Kultur (SKZ: 841, Version: 20W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 9.2 Weiterführende oder vertiefende LVen der Gender Studies ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • Einführung in die Frauen- und Geschlechterforschung ( 2.0h PS, VO, VK / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Historizität - Erinnerung - Erfahrung (Pflichtfach)
      • Historizität - Erinnerung - Erfahrung ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Technische Mathematik (SKZ: 201, Version: 17W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 11.1 Lehrveranstaltungen aus dem Wahlfachstudium „Feministische Wissenschaft/Gender Studies“ ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Technische Mathematik (SKZ: 201, Version: 22W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 11.2 Wahl von Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der Feministischen Wissenschaft / Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 5.2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KS/SE/VP/VC/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • LVs aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KU/SE/VP/VK/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenenbildung und berufliche Bildung (SKZ: 847, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven (Wahlfach)
      • b6.1 LV zu Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozialpädagogik und soziale Inklusion (SKZ: 846, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven (Wahlfach)
      • b6.1 LV zu Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Diversitätspädagogik in Schule und Gesellschaft (SKZ: 545, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven (Wahlfach)
      • b6.1 LV zu Gender Studies: Transdisziplinäre Perspektiven ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenen- und Berufsbildung (SKZ: 847, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
            Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Wirtschaft und Recht (SKZ: 519, Version: 12W.3)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • Feministische Wissenschaft/Gender Studies ( 4.0h VK/KU / 8.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Wirtschaft und Recht (SKZ: 519, Version: 18W.1)
    • Fach: Gender Studies (Wahlfach)
      • 7.12.1 Gender Studies 1 ( 0.0h VO, VC, KS, SE / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.5)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • WEW5.2 Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h LV / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Romanistik (SKZ: 646, Version: 17W.2)
    • Fach: Gebundenes Wahlfach III: Ergänzungsfach (Wahlfach)
      • Ergänzungsfach ( 0.0h XX / 14.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Romanistik (SKZ: 646, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenes Wahlfach III: Ergänzungsfach (Wahlfach)
      • Ergänzungsfach ( 0.0h XX / 14.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 17W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 05W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 18.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Slawistik (SKZ: 850, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.2)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/ Gender Studies (Wahlfach)
      • 7 Feministische Wissenschaften/ Gender Studies ( 0.0h VO, SE, PM, VC, PS, KS, UE / 12.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Frauen- und Geschlechterforschung - 1 (Wahlfach)
      • I.8.3 Weiterführende und/oder vertiefende Lehrveranstaltungen aus den Gender Studies ( 0.0h VO, VP, VC, SE, PS, KS / 10.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Frauen- und Geschlechterforschung (Wahlfach)
      • II.8.3 Weiterführende und/oder vertiefende Lehrveranstaltungen aus den Gender Studies ( 0.0h VO, VP, VC, SE, PS, KS / 10.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Gender Studies (ES) (SKZ: 008, Version: 20W.1)
    • Fach: Weiterführende LVen der Gender Studies (Pflichtfach)
      • 2.2 weitere LVen Gender Studies ( 0.0h VO, VP, PS, KS, VC / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Nachhaltige Entwicklung und Energie (NhEE) (ES) (SKZ: 011, Version: 20W.1)
    • Fach: Gebundenes Wahlfach 3: Spezialisierung in einem der Vertiefungsfächer (Wahlfach)
      • 5.1 Lehrveranstaltungen Spezialisierung in einem der Vertiefungsfächer ( 0.0h XX / 4.0 ECTS)
        • 197.137 Unseen on Screen: Wie weiblich ist der österreichische Film? (2.0h KS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.