210.100 (21W) Forschungsseminar

Wintersemester 2021/22

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.10.2021 13:00 - 16:00 N.1.71 On Campus
Nächster Termin:
03.11.2021 13:00 - 16:00 N.1.71 On Campus
Nächster gültiger Termin:
17.11.2021 13:00 - 16:00 N.1.71 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Research Seminar
LV-Art
Kurs mit Exkursion (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
33%
Semesterstunde/n
3.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
6
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Englisch , Französisch , Italienisch
LV-Beginn
06.10.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Erlernen unterschiedlicher Methoden und Systematiken im Bereich der philosophischen Forschung. Praxisorientiertes Forschen und Verfassen wissenschaftlicher Texte. Diskussionen und Präsentationen.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Im Zentrum des Forschungsseminars steht die Teilnahme an der internationalen Arbeitstagung Musil und die Psychologie am Robert-Musil-Institut (RMI) der AAU (04.-06. November 2021). Zur Vorbereitung darauf wird eine Forschungsfrage samt Exposé im Umfang von drei DIN-A4-Seiten entwickelt, selbstständig unter beratender Begleitung der Seminarleitung. Unterstützung für Inspiration, Ideenfindung sowie grundlegendes Text-Material zur schriftlichen Ausarbeitung werden im Rahmen einer Exkursion ans RMI geboten (inkl. Besuch des Musilmuseums sowie der Bibliothek).

Nähere Informationen zur Tagung finden Sie unter:

https://www.aau.at/wp-content/uploads/2021/05/Musil-die-Psychologie_Call.pdf

Inhalt/e

"Faut le faire" - muss man machen: Ganz im Sinne dieser inoffiziellen ,Methodenreflexion‘ Derridas im Seminar Théorie et pratique (Derrida 2019, 13 u.ö.) will die Philosophie getan werden.  Aber wie? Aus der minutiösen Lektüre, die Derrida im erwähnten Seminar Marxens 11. These über Feuerbach („Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt darauf an, sie zu verändern“) angedeihen lässt, mit Seitenblicken auf Croce, Gramsci und Althusser, geht das vergleichsweise weniger deutlich hervor als aus Luthers berühmter Abrechnung mit der aristotelisch inspirierten spekulativen Theologie vulgo Philosophie des Aquinaten, die in dem antiphilosophisch gemeinten Satz "Vera theologia est practica" gipfelt. Umso virulenter die Frage: Was tun also, wenn wir Philosoph:innen sein wollen?

Einem Input, der dieser Frage von Kant über Lenin bis Jean-Luc Nancy nachgeht, folgt der Zielsetzung der LV gemäß konkrete praktische Arbeit: die individuelle und eigenständige Vorbereitung der gemeinsamen Teilnahme an der Tagung Musil und die Psychologie am Klagenfurter Musilinstitut (RMI) von 4. bis 6. November 2021 in Gestalt der schriftlichen Entwicklung einer thematisch einschlägigen philosophischen Forschungsfrage anhand vorgeschlagener bzw. im Rahmen einer Exkursion in die Bibliothek des RMI selbstständig erkundeter Primär- wie Sekundärliteratur.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Philosophiegeschichte sind von Vorteil. Lebhaftes Interesse an Literatur sowie den geistesgeschichtlichen Verbindungen zwischen dieser und der Philosophie ebenso wie zwischen den genannten Diskursen und der Psychologie / Psychoanalyse.

Literatur

Zur Vorbereitung:

Derrida, Jacques, Théorie et pratique. Cours de l’ENS-Ulm 1975-76 [recte: 1976-77], hg. v. Alexander García Düttmann, Paris: Galilée 2019.

Nancy, Jean-Luc, Was tun?, übers. v. Martine Hénissart u. Thomas Laugstien, Zürich: diaphanes 2017.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Beurteilungsschema

mit/ohne Erfolg teilgenommen Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Philosophie (SKZ: 941, Version: 10W.1)
    • Fach: Philosophische Forschung (Pflichtfach)
      • Forschungspraxis ( 0.0h UE / 6.0 ECTS)
        • 210.100 Forschungsseminar (3.0h KX / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.