210.344 (21W) Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel

Wintersemester 2021/22

Ende der Anmeldefrist
31.10.2021 23:59

Erster Termin der LV
12.10.2021 09:00 - 12:00 online Off Campus
Nächster Termin:
09.11.2021 09:00 - 12:00 online Off Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
The Question of Freedom, Aristotle, Augustin, Thomas, Kant, Hegel.
LV-Art
Vorlesung
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
44
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch
LV-Beginn
12.10.2021

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Freiheitist ein der grundlegenden Begriffe der praktischen Philosophie.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über relevante Positionen in der Debatte über die Natur und ggf. die Tragweite der menschlichen Freiheit zu bieten. Die Autoren, auf welche Bezug genommen werden soll, stellen in dieser Perspektive Meilensteine in der Instanzierung der Freiheitsfrage (bzw. der Ethik schlechthin) in der philosophischen Reflexion dar. 


Lehrmethodik

Die Lehrveranstaltung ist als „Vorlesung“ vorgesehen und beruht auf dem Vortrag des Lektors.

Regelmäßig sollen Passagen aus klassischen Texten verteilt und gemeinsam durchgesehen werden – um die Studierenden mit der jeweils relevanten Literatur vertraut zu machen.

Ein Vorschlag zur empfohlenen Literatur ist im Anhang der folgenden Darstellung angeführt. Während des Semesters soll die Literatur ggf. ergänzt werden. Da die Lehrveranstaltung auf Deutsch gehalten wird, werden die herangezogenen Texte in den gängigen Übersetzungen verwendet.

Inhalt/e

Die Lehrveranstaltung ist nicht so sehr als historische Rekonstruktion konzipiert, sondern vielmehr als eine Kontextualisierung der jeweiligen Lehren durch eine Besprechung ihrer Charakteristika und ihrer Folgen im praktischen Leben. 

Es handelt sich darum, besondere Fragen zu behandeln, die bereits zur klassischen Ethik gehören, wie z.B. „was heißt, frei zu sein?“, „was ist die individuelle Freiheit gegenüber der gerechten oder ungerechten Handlung“, somit „was ist die Verantwortung bzw. was ist das Verhältnis Verantwortung-Freiheit?“. Man soll aber auch solche Fragen in Bezug nehmen, die vielleicht überraschend wirken können, die sich aber wegen der letzten Entwicklungen unseres technologischen Zeitalters dringend stellen. Z.B.: Die virtuelle Welt oder die globale Welt (die unter gewissen Aspekten übereinstimmen) erscheinen manchmal als die Dimension der totalen Freiheit; trotzdem lässt sich fragen, ob sich darunter eine Bedrohung, oder sogar die Negation selbst der individuellen Freiheit versteckt – eine Frage, die Hegel bereits thematisiert.

Literatur


 

-Aristoteles, Nikomachische Ethik, Buch 3 (Stellen).

-Augustinus, Vom Gottesstaat(Stellen); Über die Gnade und den freien Willen(Stellen).

-Thomas von Aquin, Summe der Theologie, I, q. 22 (Stellen); I, q. 80 (Stellen); I q. 82-83 (Stellen).

-J. Locke, Zwei Abhandlungen über die Regierung, II §§ 4, 6, 17, 63, 104 190-192.

-J.-J. Rousseau, Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der menschlichen Ungleichheit, Stellen.

-I. Kant, Kritik der praktischen Vernunft(Stellen).

-G.W.F. Hegel, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse, §§ 381-386; §§ 481-486; §§ 572, 573, 577.

-G.W.F. Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechts, §§ 4-29; §§ 341-344.

-K. Marx, Zur Judenfrage, in K. Marx/F. Engels, Werke, Dietz, Bd. 1, Berlin 1976, S. 353-370.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Prüfung.

 


Beurteilungskriterien/-maßstäbe

MINDESTANFORDERUNGEN:


Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • 2.1 VO aus Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO / 4.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • 2.4 VO/PS/SE aus Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 16.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Theoretische Philosophie (Wahlfach)
      • 3.1 VO aus Theoretische Philosophie ( 0.0h VO / 4.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Thematische Vertiefung (Wahlfach)
      • VO/PS/SE aus Geschichte der Philosophie/ Theoretische Philosophie/ Praktische Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 16W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 32.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Philosophie (SKZ: 941, Version: 10W.1)
    • Fach: Theoretische Philosophie und ihre Geschichte (Wahlfach)
      • Theoretische Philosophie und ihre Geschichte ( 0.0h XX / 24.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Philosophie (SKZ: 941, Version: 10W.1)
    • Fach: Praktische Philosophie und ihre Geschichte (Wahlfach)
      • Praktische Philosophie und ihre Geschichte ( 0.0h XX / 24.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Philosophie (Version: 16W.1)
    • Fach: Philosophie (Pflichtfach)
      • LV aus dem Fach Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO,UE,PS / 4.0 ECTS)
        • 210.344 Die Frage nach der Freiheit: Aristoteles, Augustinus, Thomas von Aquin, Kant, Hegel (2.0h VO / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.