210.343 (21W) Philosophischer Pessimismus

Wintersemester 2021/22

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
07.10.2021 14:00 - 16:00 V.1.03 On Campus
Nächster Termin:
28.10.2021 14:00 - 16:00 V.1.03 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Philosophical Pessimism
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
16
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
07.10.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Kennenlernen der modernen philosophischen Traditionen des Pessimismus, Unterscheidung von verschiedenen Aspekten pessimistischen Denkens und ihren historischen, kosmologischen und epistemologischen Kontexten.

Lehrmethodik

Gemeinsame Lektüre und Diskussion ausgewählter Texte. Es besteht die Möglichkeit, ein Referat zu halten. Abschluss durch eine Proseminararbeit (max. 8 Seiten mit Referat, max. 10 Seiten ohne Referat).

Inhalt/e

Philosophie hebt mit dem Staunen über die Welt an und dem Drang, sie geistig zu durchdringen. So sind ein Optimismus, Wissen erwerben zu können, oder zumindest ein interessierter Skeptizismus, häufig zu findende philosophische Positionen, ebenso wie die zentrale Rolle des Menschen im Kosmos. Doch kann Wissen enttäuschen, kann die Prognose über Geschichte das Unheil verkünden, oder kann die Meditation über das Leben zum Gedanken des Selbstmordes führen. Der Pessimismus lässt sich in vielen Formen mit der Philosophie konfrontieren und in diesem Seminar wollen wir uns philosophischem Pessimismus gemäß drei Aspekten nähern: 

Pessimismus gegenüber dem Wissen besagt, dass wir eine unwiderlegbare Wahrheit niemals erreichen können und zur Unkenntnis und Irrfahrt verdammt sind. 

Pessimismus gegenüber der Welt lässt sich beschreiben als die unbedeutende Rolle, die der Mensch im kosmischen Geschehen spielt und dem geschichtlichen Ende, dem er sich unausweichlich nähert.

Pessimismus gegenüber dem Leben schließlich erkennt in dem Ablauf von Geburt bis Tod ein sinnloses und eintöniges Geschehen, aus dessen ewigem Kreislauf von Leid und Freude nur der Tod befreit. 

In diesem Seminar werden wir uns Texte ansehen, welche verschiedene dieser Aspekte aufgreifen, ohne sie zwangsläufig konsequent zu vertreten. Die zwei übergreifenden Ziele sind dabei, einerseits die pessimistischen Positionen systematisch und historisch nachzuvollziehen (z.B. Schopenhauers Wille gegen den Idealismus Hegels) und andererseits grundsätzlich die pessimistischen Denkmuster zu reflektieren, die auch im Alltag, etwa bei Zukunftsprognosen, eine Rolle spielen. 

Mit Texten von u.a. Jean-Jacques Rousseau, Arthur Schopenhauer, Theodor W. Adorno, Albert Camus und Martin Heidegger.

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Gemeinsame Lektüre und Diskussion ausgewählter Texte. Es besteht die Möglichkeit, ein Referat zu halten. Abschluss durch eine Proseminararbeit (max. 8 Seiten mit Referat, max. 10 Seiten ohne Referat).

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • 2.2 PS aus Geschichte der Philosophie ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • 2.4 VO/PS/SE aus Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 16.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Thematische Vertiefung (Wahlfach)
      • VO/PS/SE aus Geschichte der Philosophie/ Theoretische Philosophie/ Praktische Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 16W.1)
    • Fach: Geschichte der Philosophie (Wahlfach)
      • Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 32.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Philosophie (SKZ: 941, Version: 10W.1)
    • Fach: Praktische Philosophie und ihre Geschichte (Wahlfach)
      • Praktische Philosophie und ihre Geschichte ( 0.0h XX / 24.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Philosophie (Version: 16W.1)
    • Fach: Philosophie (Pflichtfach)
      • LV aus dem Fach Geschichte der Philosophie ( 0.0h VO,UE,PS / 4.0 ECTS)
        • 210.343 Philosophischer Pessimismus (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.