526.001 (21W) Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Prosa der österreichischen Moderne: Musil - Schnitzler - Zweig

Wintersemester 2021/22

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
13.10.2021 16:00 - 17:30 N.1.43 On Campus
Nächster Termin:
27.10.2021 16:00 - 17:30 N.1.42 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEM01002UL
LV-Titel englisch
Subject-matter education: Modern Austrian prose: Musil - Schnitzler - Zweig
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
6 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
13.10.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Weiterentwicklung der Fähigkeit zur Analyse komplexer Textstrukturen und zum Erkennen ihrer autor- und epochenspezifischen Charakteristika.     

Lehrmethodik

 Von Fragen der Seminarleiterin vorstrukturierte gemeinsame Textanalyse im Plenum, ergänzt durch Kurzreferate der Studierenden.    

Inhalt/e

Seit dem Fin de siècle entwickelten österreichische Autoren innovative literarische Gestaltungsweisen, die auf kulturelle Krisenerfahrungen reagierten und charakteristischen Tendenzen der modernen Psychologie und Philosophie entsprachen. Das Seminar wird das facettenreiche Spektrum neuer Ausdrucksformen durch Analysen zu exemplarischen Werken von Schnitzler, Zweig und Musil erkunden. Dabei ist der Frage nachzugehen, mit welchen sprachlichen Strategien diese Autoren die psychologischen Tiefendimensionen oder sogar Abgründe ihrer Figuren ausloten und inwiefern sie dabei über traditionelle literarische Verfahren hinausgehen und zugleich der modernen Identitätsproblematik Rechnung tragen. Als besondere Herausforderung erscheint dabei die differenzierte Gestaltung von Krisensituationen unterschiedlicher Art, die vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Umbruchserfahrungen mit der Adoleszenzproblematik oder einer Alterskrise, aber auch mit Geschlechterkonstellationen, Spielsucht, Dandytum oder pathologischer Symptomatik verbunden sein können. 

Als mögliche Textbasis schlage ich folgende Werke vor (gemeinsame Auswahl in der ersten Sitzung): Robert Musil: Nachlass zu Lebzeiten (Reclam 18990). Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (Reclam 18789). Der Mann ohne Eigenschaften (Rowohlt: daraus evtl. einzelne Auszüge). - Arthur Schnitzler: Anatol (Reclam 8399). Fräulein Else (Reclam 18155). Spiel im Morgengrauen (Reclam 18428). Casanovas Heimfahrt (Reclam 18160). Flucht in die Finsternis (Reclam 18459). - Stefan Zweig: Angst (Reclam 6540). Der Amokläufer (Reclam 19556). Schachnovelle (Reclam 18933).                                                                                

Erwartete Vorkenntnisse

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkurse I+II, Wissenschaftliche Arbeitstechniken, Literaturwissenschaftliches Proseminar: Diese LV sollen bereits absolviert sein.     

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

1. Aktive Mitarbeit der Seminarteilnehmer/innen auf der Basis genauer Kenntnis aller im Seminar zu besprechenden Werke, 2. Kurzreferat (ca. 15-20 Min.), 3. Hausarbeit (ca. 20 S.), ggf. Hausübungen

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Master-Lehramtsstudium Master Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 506, Version: 19W.2)
    • Fach: Forschen im Fach Deutsch: Literatur (Wahlfach)
      • DEM.001 Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Literatur ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 526.001 Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Prosa der österreichischen Moderne: Musil - Schnitzler - Zweig (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2021
  • 526.001 SE Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Literatur (2.0h / 4.0ECTS)