522.241 (22S) Kino der 1960er-Jahre

Sommersemester 2022

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.03.2022 14:00 - 15:30 V.1.03 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch Cinema oft he 1960s
LV-Art Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil 50%
Semesterstunde/n 2.0
ECTS-Anrechnungspunkte 8.0
Anmeldungen 19 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache Deutsch
LV-Beginn 09.03.2022
eLearning zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Das tatsächliche Ausmaß des Online-Anteils der LV kann zum derzeitigen Zeitpunkt nur geschätzt werden und unterliegt der jeweils aktuellen Covid-19-Situation.

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Vermittlung von Kenntnissen über eine filmhistorisch und gesellschaftspolitisch entscheidende Phase kultureller Entwicklungen im 20. Jahrhundert. DasSeminar untersucht entsprechende Aspekte anhand zahlreicher Beispielanalysen.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Vortrag, Diskussion, Referate, Filmbeispiele über Moodle

Inhalt/e

Das Jahrzehnt, das im Rahmen der LV zum Gegenstand der Betrachtung und Reflexion gemacht werden soll, erscheint im Rückblick voller Widersprüche zu sein: Einerseits beginnt damals ein umfassender Emanzipationsprozess (vor allem in Bezug auf den Umgang mit gesellschaftlichen und historischen Tabus, auf das Verhältnis der Geschlechter, auf ästhetische Kategorien in der Kunst, auf Bildungs- und Erziehungsideale bzw. Jugendkultur); andererseits werden herkömmliche Vorstellungen von Kultur und Lebensweise nur in Ansätzen in Frage gestellt. Für radikale Brüche war die Zeit anscheinend noch nicht reif. Das betrifft nicht zuletzt auch die Film- und Kino-Situation. Für die Major Studios in Hollywood beispielsweise ergab sich aus der bisher unbekannten Konkurrenz durch das Fernsehen und damit zusammenhängenden rückläufigen Zuschauerzahlen eine veritable Krise, die allerdings eine Welle von Independent-Produktionen zu nutzen wusste, um ein junges Publikum mit neuen Themen und Ausdrucksweisen anzusprechen. Das in Europa erwachende Autorenkino französischer oder italienischer Provenienz tat ein Übriges, um einem ganzen Jahrgang von ihre Karriere gerade erst beginnenden Regisseuren in ihrer Oppositionshaltung gegenüber dem global etablierten System „Hollywood“ zu mehr Selbstbewusstsein, Profil und Lust auf ein härteres Sex-und-Gewalt-Entertainment zu verhelfen. Die bisher geltenden Regeln der Filmkunst und der guten Sitten wurden nachhaltig auf den Prüfstand gestellt, wobei der stilbildende, genre-kritische Einfluss auf das Schaffen späterer Generationen kaum hoch genug eingeschätzt werden kann.

In der LV werden zwei besondere Schwerpunkte gesetzt, die im Rahmen der internationalen Entwicklungen zu betrachten sind:

In Großbritannien zündeten die 1960er-Jahre ein grandioses filmisches Feuerwerk. James Bond und die Beatles fegten das biedere Kino der Fünfzigerjahre von den Leinwänden, die sexuelle Revolution stürmte das Bollwerk der britischen Zensur, freche und laute Filme spiegelten die Jugendkulturen der Mods und Rockers, der Hippies und Skinheads. London wurde zum Zentrum der Popkultur und zog Filmemacher aus aller Welt an. Hier entstanden Klassiker des Amerikaners Stanley Kubrick ("2001: Odyssee im Weltraum"), des Italieners Michelangelo Antonioni ("Blow-Up"), des Franzosen François Truffaut ("Fahrenheit 451"), des Polen Roman Polanski ("Tanz der Vampire") und vieler weiterer Regisseure.

Exemplarisch wird auch das Filmschaffen im Österreich der 1960er-Jahre in den Blick genommen.

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Literatur

Aldgate, Anthony et al. 2000. Windows on the Sixties: Exploring Key Texts of Media and Culture. London: Tauris.

Farmer, Richard et al. 2019. Transformation and Tradition in 1960s British Cinema. Edinburgh: Edinburgh UP.

Faulstich, Werner. 2005. Filmgeschichte. Paderborn: Fink.

Helbig, Jörg. 2016. I Saw a Film Today, Oh Boy! Enzyklopädie der Beatlesfilme. Marburg: Schüren.

Helbig, Jörg. 1999. Geschichte des britischen Films. Stuttgart: Metzler.

Murphy, Robert. 1992. Sixties British Cinema. London:BFI.

Powell, Danny. 2009. Studying British Cinema: The 1960s. Leighton Buzzard.

Walker, Alexander. 1986. Hollywood England: The British Film Industry in the Sixties. London: Harrap.


Weitere Literaturhinweise (auch zu speziellen Filmbeispielen) werden im Laufe der LV gegeben.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Die Benotung basiert auf aktiver, regelmäßiger Mitarbeit (30&), einem mündlichen Referat (30%) und einer schriftlichen Seminararbeit (40%).

Prüfungsinhalt/e

Stoff des Seminars

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Es gelten die üblichen Kriterien für sprachliche Korrektheit in Wort und Schrift.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • Angewandte Germanistik ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik - Fachseminar (Wahlfach)
      • 2.4 Angewandte Germanistik ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.3)
    • Fach: Angewandte Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • Angewandte Germanistik ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.3)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.3)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.3)
    • Fach: Angewandte Germanistik - Fachseminar (Wahlfach)
      • 2.4 Angewandte Germanistik ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.2)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Pflichtfach)
      • 3.1 Seminar zu Methoden und Theorien ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.2)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • 3.1 Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.2)
    • Fach: Literaturwissenschaft, Medien und Gesellschaft (Wahlfach)
      • 10 Literaturwissenschaft, Medien und Gesellschaft ( 0.0h VO, SE, PM, VC, PS, KS, UE / 12.0 ECTS)
        • 522.241 Kino der 1960er-Jahre (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet