624.605 (21W) Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung

Wintersemester 2021/22

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
01.10.2021 15:00 - 17:00 B04a.1.06 On Campus
Nächster Termin:
22.10.2021 15:00 - 17:00 B04a.1.06 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Preparatory course for programming
LV-Art
Vorlesung-Kurs (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
15 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
01.10.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Lehrveranstaltung soll algorithmisches Denken und Grundlagen des Programmierens anhand ausgewählter Programmierumgebungen vermitteln und  und wird als Vorlesung mit integrierten Übungseinheiten durchgeführt.  Die Beurteilung über die erbrachte Leistung erfolgt auf Basis eines Lernportfolios und einer abschließenden schriftlichen Prüfung.

Lehrmethodik

Angeleitetes Erarbeiten der Programmiergrundlagen durch die Studierenden mit ergänzenden Kurzvorträgen des Lehrveranstaltungsleiters. Zur Beachtung: Die Lehrveranstaltung ist als Kombination aus Vorlesung und studentischen Übungen geplant. Die Mitnahme eines eigenen Laptops (vorzugsweise mit Windows-Betriebssystem) bzw. eines eigenen USB-Sticks  ist daher sinnvoll und notwendig.

Inhalt/e

algorithmisches Denken, Übersetzung von Algorithmen in Programmiersprachen, Basisalgorithmen

Erwartete Vorkenntnisse

Die Lehrveranstaltung versteht sich als "Erstkontakt" mit Algorithmen und dem Programmieren. Spezifische Vorkenntnisse werden daher nicht erwartet.

Literatur

Übungsskriptum (wird im Rahmen der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt)

Intendierte Lernergebnisse

This course intends to introduce principles of algorithmic thinking, to provide programming-basics by making use of selected programming environments and to present a selection basic algorithms in the field of informatics. 

Lehrmethodik

The course combines phases of lecturing and student-centered practical training. Hence it is recommended that students bring their private laptops (preferably with Windows operating system)  Grading is based upon the student's learning portfolio and a final written exam.

Inhalt/e

algorithmic thinking, translation of algorithms into programming languages,  basic algorithms

Erwartete Vorkenntnisse

As this course is meant to be a first approach to algorithmic thinking and programming, no specific prior knowledge is expectet.

Literatur

A script with numerous excercises will be available from the moodle-page associated with this course.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Primärvariante: schriftliche Prüfung am/nach dem Ende der Lehrveranstaltung.

Prüfungsinhalt/e

Verstehen und Entwickeln von (einfachen) Algorithmen
Übersetzen von Algorithmen in Programmiersprachen unter Verwendung grundlegender Programmierkonzepte:
Variable, Kontrollstrukturen, einfache Datenstrukturen, Modularisierung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Die Gesamtbeurteilung setzt sich aus der Bewertung des Lernportfolios (max. 49%) und dem Ergebnis der abschließenden schriftlichen Prüfung (max. 51 %) zusammen. Zur Benotung wird der folgende Beurteilungsschlüssel angewendet:

0% bis 48%:    Nicht Genügend
49% bis 61%:  Genügend
62% bis 74%:  Befriedigend
75% bis 87%:  Gut
mehr als 87%: Sehr Gut

Prüfungsmethode/n

written exam at/after the end of the course.

Prüfungsinhalt/e

understanding and developing (simple) algorithms

translation of algorithms into programming languages using basic concepts of programming:
Variables, control structures, simple data structures, modularization

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Grading is based on the student's learning portfolio (max. 49%) and the achievement at the final written exam (max. 51%), based upon the following scheme:

0% to 48%:          "not sufficient" (5)
49% to 61%:        "sufficient" (4)
62% to 74%:        "satisfactory" (3)
75% to 87%:        "good" (2)
more than 87%: "very good" (1)

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Digitale Kompetenzen (ES) (SKZ: 010, Version: 20W.1)
    • Fach: Digitale Grundkompetenzen (Pflichtfach)
      • 1.3 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung ( 0.0h VC / 3.0 ECTS)
        • 624.605 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h VC / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 1. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2020/21
  • 624.605 VC Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h / 3.0ECTS)