220.056 (21S) Frankreich im 20. Jahrhundert

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.03.2021 12:00 - 14:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSE01002UL
LV-Titel englisch
France in the 20th century
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
30%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
5.0
Anmeldungen
17 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
03.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden verfügen nach erfolgreichem Abschluss des Proseminars über einen fundierten Überblick über die französische Zeitgeschichte von 1918 bis in die Gegenwart und können des Weiteren Bezüge zu gesamteuropäischen und globalen Entwicklungen herstellen.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Einführung durch die LV-Leiterin, Lektüre und gemeinsame Diskussion von Einführungstexten, Referate und deren Diskussion, Verfassen einer Proseminararbeit:

Inhalt/e

Das Proseminar soll einen Überblick über die französische Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart geben, wobei ein Fokus stets auch auf die Kontextualisierung in den gesamteuropäischen Kontext gelegt werden soll.

Zentrale Inhalte sind unter anderem: a) die Zeit nach 1918: Folgen des Ersten Weltkriegs und die Zwischenkriegszeit, die Außenpolitik gegenüber Deutschland, die „Volksfront“ ab 1934; b) der Zweite Weltkrieg und die Shoah: Okkupation durch Nazi-Deutschland und das Vichy-Regime, Deportationen, Résistance, Befreiung; c) die Spätphase des Kolonialismus und die Entkolonialisierung: Indochinakrieg, Algerienkrieg, Entkolonialisierung Afrikas, Frankophonie, die weitere postkoloniale Außenpolitik; d)  Frankreich und die Entwicklung der Europäischen Union, deutsch-französische Beziehungen; e) gesellschaftspolitische Entwicklungen bis heute: Mai 1968, die französische Linke, Sozialreformen, Immigration und Integrationspolitik, Laizismus-Debatten, Rassismus und der Aufstieg der französischen Rechten bzw. des Front National, neuer Antisemitismus, religiöse Radikalisierung und islamistischer Terrorismus; f) Erinnerungskultur in Frankreich; g) Widerspiegelung wesentlicher gesellschaftspolitischer Entwicklungen in der französischen Kultur (Kino, Literatur, Musik, …).

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der europäischen Zeitgeschichte, von zusätzlichem Vorteil, aber nicht notwendig, Kenntnisse des Französischen.

Literatur

  • Réné Rémond, Frankreich im 20. Jahrhundert, 2 Bände, Stuttgart 1995.
  • Wolfgang Schmale, Geschichte Frankreichs, Stuttgart 2000.
  • Helmut Melzer, Kleine Kultur-/Geschichte Frankreichs: von der Höhlenmalerei in die multimediale Gesellschaft, Bonn 2012.
  • Christoph Cornelißen, Europa im 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main 2020

Link auf weitere Informationen

https://www.bpb.de/internationales/europa/frankreich/

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Prüfungsimmanent: schriftliche und mündliche Beiträge; Verfassen einer PS-Arbeit

Prüfungsinhalt/e

Inhalte der Lehrveranstaltung mit eigener Schwerpunktsetzung (für das Referat und die PS-Arbeit)

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • regelmäßige  Anwesenheit
  • Vorbereitung der einführenden Lektüre
  • mündliche Mitarbeit; Beteiligung an Diskussionen
  • Referat (inkl. Handout und PPP)
  • PS-Arbeit
  • mündliches abschließendes Reflexionsgespräch (optional)

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.001 Proseminar zur Zeitgeschichte ( 2.0h PS, SE / 4.0 ECTS)
        • 220.056 Frankreich im 20. Jahrhundert (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.001 Proseminar zur Zeitgeschichte ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 220.056 Frankreich im 20. Jahrhundert (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.001 Proseminar zur Zeitgeschichte ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 220.056 Frankreich im 20. Jahrhundert (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Basisstudium Zeitgeschichte (Pflichtfach)
      • Proseminar Zeitgeschichte ( 2.0h PS / 5.0 ECTS)
        • 220.056 Frankreich im 20. Jahrhundert (2.0h PS / 5.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.