560.323 (21S) Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
20.04.2021 10:00 - 11:30 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Indigenous Peace-Building – Approaches and Practices
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
60%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
19 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
20.04.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Dieser Kurs führt Studierende in indigene Friedenspädagogik ein. Am Ende des Kurses werden Studierende ein Verständnis zentraler Aspekte indigener Ansätze der holistischen Friedensbildung sowie der Konfliktregulierung und -transformation erworben haben. Sie werden bewährte Ideen, Voraussetzungen und Praktiken der sozialen Inklusion und Versöhnung aus indigenen Kontexten auf verschiedenen Kontinenten kennen. Sie werden in der Lage sein, die Natur, Charakteristika und zugrunde liegenden Prinzipien von indigenem Friedensverständnis zu benennen und zu erklären. Sie werden mit Instrumenten indigener Friedenserziehung vertraut sein. Der Kurs vermittelt Kenntnisse der theoretischen Fundierung und aktuelle Trends der Erforschung indigener Friedenspädagogik.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Lesen, Vortrag, Diskussionen, individuelle Aufgaben, Gruppenarbeit, Präsentationen; Übungen im akademischen Lesen und Schreiben; interaktive und partizipative Methoden.

Inhalt/e

Dieser Kurs macht Studierende mit Ansätzen und Praktiken indigener ganzheitlicher Friedensbildung vertraut. Behandelt werden pädagogische Praktiken und Prozesse, die eine Friedenskultur befördern. Untersucht werden Lern- und Lehrmethodenfriedlichen Gemeinschaftslebens sowie Konflikte vorbeugende, regulierende und transformierende Maßnahmen. Instrumenten indigener Friedenserziehung der restaurativen Gerechtigkeit, transformativen Gerechtigkeit und Gemeinschaftsbildung beinhalten u.a. Schiedsgerichte, Mediationsformen, spirituelle Interventionen, redistributive Gerechtigkeitsauffassungen als auch Ballspiele zur Beilegung internationaler Konflikte. Anhand von Beispielen aus den indigenen Amerikas, aus Afrika, Asien und Mitteleuropa werden Erkenntnisse indigener Friedensbildung erfasst.

Erwartete Vorkenntnisse

Inhaltliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Fortgeschrittene Englischkenntnisse (mindestens Niveau B2) sind erforderlich, um das Material zu bearbeiten.

Literatur

Alle Texte werden auf die Moodle-Seite des Kurses gestellt.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Partizipation, Präsentation, Expert*innendienst, Reflexionspapiere.

Prüfungsinhalt/e

Der Inhalt aller Prüfungsteile wird von der über Moodle bereit gestellten Literaturabgedeckt. Zur Literatursuche für die Seminararbeit wird Hilfe angeboten.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

- aktive Teilnahme in Diskussionen und Expert*ndienst

- kurze Präsentation der zugeteilten Texte

- Verfassen kurzer Reflexionspapiere (3 Seiten) nach akademischen Standards

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Kernbereich II - Friedenspädagogik (Pflichtfach)
      • Grundlagen der Friedenspädagogik ( 2.0h / 4.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.5 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.5 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 12W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 10.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 12W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Medien, Kommunikation & Kultur (SKZ: 841, Version: 20W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 10.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Friedensstudien (Wahlfach)
      • Besonderen Studienbereichs Friedensstudien ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Fach: Free Electives (Freifach)
      • Free Electives ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Friedenspädagogik (Wahlfach)
      • Friedens- und Konfliktforschung, Friedenspädagogik und politische Bildung ( 0.0h VO/PS/KS/SE/VP/VC/VS / 12.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Friedenspädagogik (Wahlfach)
      • Friedens- und Konfliktforschung, Friedenspädagogik und politische Bildung ( 0.0h VO/PS/KU/SE/VP/VK/VS / 12.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW 17.1 Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 16.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Transdisziplinäre Friedensstudien (ES) (SKZ: 014, Version: 20W.1)
    • Fach: (Praxis-)Felder Transdisziplinärer Friedensstudien (Pflichtfach)
      • 3.2 Spezialisierung II ( 0.0h PS, SE, KS / 4.0 ECTS)
        • 560.323 Indigene Friedensbildung – Ansätze und Praktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet