180.108 (21S) Realität in mediatisierten Gesellschaften

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.03.2021 14:00 - 19:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Reality in mediated societies
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
40%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
14 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
09.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Teilnehmer*innen des Proseminars haben nach erfolgreicher Teilnahme an der LV unterschiedliche medientheoretische Ansätze kennengelernt, beziehungsweise ihr Wissen vertieft. Außerdem sind sie fähig eine eigenständige, den Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens entsprechende, Proseminararbeit anzufertigen und ihre Ergebnisse im Plenum zu präsentieren.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Einzel- Gruppenarbeiten
  • Close-Reading
  • BBB-Webinare

Inhalt/e

Vor dem Hintergrund der während der Corona-Krise virulenten Springflut an Desinformationen, Fake News und Verschwörungsmythen wird in diesem Proseminar die Frage nach den Wirklichkeitskonstruktionen in mediatisierten Gesellschaften gestellt. Hierfür sollen zunächst erkenntnistheoretische Grundlagen, sowie der Theorieansatz der Mediatisierung des kommunikativen Handelns kennengelernt werden. Desweiteren wird auf unterschiedliche Ansätze aus den Bereichen der Techniktheorien der Medien, der Kritischen Medientheorie, der Systemtheorie sowie poststrukturalistischen Medientheorien eingegangen und Konzepte der Mensch-Maschinen-Interaktion, der (Gegen-)Öffentlichkeiten, der Media Literacy etc. diskutiert.

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

  • STEOP (i.e. Grundbegriffe und Theorien sowie mk@aau)
  • mind. eine Methoden-LV (qualitativ oder quantitativ)
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Literatur

Literatur wird in der LV bekannt gegeben

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • Anwesenheit
  • Unterrichtsvorbereitung
  • Mitarbeit
  • (Gruppen-)Präsentation inkl. Konzeptpapier/Handout
  • Proseminararbeit

Prüfungsinhalt/e

  • Alle in der LV genannten Aufgaben, wissenschaftlichen Texte und Unterlagen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Eine positive Bewertung der LV ergibt sich, wenn

  • alle in der LV genannten Aufgaben erfüllt/abgegeben werden 
  • eine aktive Teilnahme an Diskussionen auf Basis der Lektüre der für die LV angegebenen wissenschaftlichen Texte erfolgt und
  • jeder einzelne Prüfungsteil positiv absolviert wird.

Die Anwesenheit von mindestens 80 % der LV-Einheiten ist verpflichtend.

Kriterien für (Gruppen-)präsentationen inkl. Konzeptpapier/Handout sowie Proseminararbeiten:

  • 10 % Mitarbeit/Unterrichtsvorbereitung
  • 30 % (Gruppen-)präsentation, Konzeptpapier/Handout
  • 60 % Proseminararbeit

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 16W.3)
    • Fach: Vertiefung Medien und Kommunikation (ab WS20) (Pflichtfach)
      • 3.4 Medien, Technik und Gesellschaft ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 180.108 Realität in mediatisierten Gesellschaften (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Medien und Technik (Wahlfach)
      • Proseminar ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 180.108 Realität in mediatisierten Gesellschaften (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • LV-Verbund: Wort - Bild - Geschlecht ( 4.0h VK / 8.0 ECTS)
        • 180.108 Realität in mediatisierten Gesellschaften (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet