160.276 (21S) Palliative Psychologie

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.03.2021 14:30 - 17:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Palliative Psychology
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
37 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Englisch
LV-Beginn
08.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Im Sommersemester 2021 findet ein internationales Seminar über Palliativbetreuung und dem Umgang mit Verlust und Trauer in Kombination mit Kunst statt. Der Kurs wird online im Rahmen des EU-Erasmus+ Projektes „Death Education for Palliative Psychology“, kurz „DE4PP“ angeboten, das von Michael Wieser und Alexandra Leitner mit Partner*innen aus Israel, Italien, Polen und Rumänien durchgeführt wird.

Format:  Der Kurs wird online angeboten und beinhaltet aufgezeichnete Vorträge auf Deutsch und Englisch und eine Reihe von Live-Sessions mittels Video, um die Künste, die Verarbeitung und die Diskussion mit den Seminarleiter*innen zu erleben.

Begleitende Kursevaluation: Studierende, die sich für diesen Kurs eingeschrieben haben, werden gebeten vor und nach dem Kurs einen Online-Fragebogen zu beantworten und ein Zufriedenheits-Feedback zu geben. Einige Teilnehmenden werden eingeladen, an einem Online-Gruppeninterview teilzunehmen.

Abschlusszertifikat: Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses und Einreichung der Abschlussarbeit (Photovoice-Projekt) erhalten die Teilnehmenden zusätzlich ein Zertifikat aus dem europäischen Erasmus+ Projekt.

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Zu erreichende Kompetenzen: Anhand der Module Ausbildung zum Thema Tod und Verlust, Palliativbetreuung und Lebensqualität, Kommunikation, Vorausschauende Versorgungsplanung, Psychologische Interventionen, Phototherapie in der Sterbebegleitung, Psychodrama, Soziales Atom und Tod, Intermodale Kunsttherapie mit trauernden Erwachsenen und Psychodrama zur Selbstfürsorge werden am Ende dieses Seminars die Teilnehmer*innen in der Lage sein, sämtliche Definitionen und grundlegende psychologische Aspekte der Palliativen Psychologie zu kennen. Neben dem theoretischen Input werden die Seminarteilnehmenden die Möglichkeit bekommen, selbstständig Genosoziogramme und Soziale Atome zu zeichnen, um tiefe und gehaltvolle Erfahrungen zu sammeln. Ebenso ist es ein Ziel dieses Kurses,  Grundprinzipien der Palliativen Psychologie zu verstehen und im späteren Berufsleben oder auch im Alltag umsetzen zu können.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Format:  Der Kurs wird online angeboten und beinhaltet aufgezeichnete Vorträge auf Deutsch und Englisch und eine Reihe von Live-Sessions mittels Video, um die Künste, die Verarbeitung und die Diskussion mit den Seminarleiter*innen zu erleben. Im moodle finden Sie das Programm.

  • Online-Kurs über Moodle des DE4PP-Projekts
  • Aufgezeichnete Module (asynchron): 10 Module, eines pro Woche vom Beginn des Kurses an. Die Termine werden von der jeweiligen Universität festgelegt
  • Live-Erfahrungssitzungen (synchron): Sitzungen zur Entwicklung von künstlerischen Fähigkeiten, Verarbeitung und Diskussion

Der Kurs beginnt im März 2021. Die Aufnahmen können in einem persönlichen Tempo gesehen werden. Die Live Video-Meetings finden montags von 14:30-17 Uhr statt. Die Teilnahme an all diesen Treffen ist verpflichtend.

Inhalt/e

Palliative Care wird von der Weltgesundheitsorganisation als therapeutischer Ansatz definiert, der darauf abzielt, die Lebensqualität von todkranken Patient*innen und ihren Familienmitgliedern zu verbessern, um mit der Situation und der Erfahrung von Verlust und Trauer fertig zu werden. Palliative Care umfasst Schmerzlinderung sowie physische, mentale, soziale und spirituelle Aspekte und ist besonders wichtig in dem Stadium, in dem die Krankheit nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht. Die Grundvoraussetzung in der Kunsttherapie ist, dass die Sprache der Künste und die Vorstellungskraft einen tieferen Kontakt mit Inhalten ermöglichen, die unbewusst sind oder nur schwer verbal beschrieben werden können. Die Künste der Palliativbetreuung ermöglichen den Kontakt mit Patient*innen, die Verarbeitung von Sterblichkeit und Inhalten im Zusammenhang mit der Endlichkeit des Lebens sowie den Umgang mit der Erfahrung von Verlust und Trauer von Familienmitgliedern durch eine universelle Sprache der Schöpfung und des Ausdrucks, Symbole, Bilder, Metaphern, Archetypen , Verspieltheit und Fantasie.

Literatur

s. moodle

Link auf weitere Informationen

https://www.de4pp.org/moodle/course/view.php?id=3

Intendierte Lernergebnisse

Competencies to be achieved: Using the modules Training on Death and Loss, Palliative Care and Quality of Life, Communication, Advance Care Planning, Psychological Interventions, Phototherapy in End of Life Care, Psychodrama, Social Atom and Death, Intermodal Art Therapy with Grieving Adults, and Psychodrama for Self-Care, by the end of this seminar participants will be able to know all the definitions and basic psychological aspects of Palliative Psychology. In addition to theoretical input, seminar participants will have the opportunity to draw genosociograms and social atoms on their own in order to gain deep and meaningful experience. It is also a goal of this course to understand basic principles of palliative psychology and to be able to implement them in later professional life or even in everyday life.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Format: The course is offered online and includes recorded lectures in German and English and a series of live sessions via video to experience the arts, processing and discussion with the seminar leaders. In moodle you will find the program.

  • Online course via moodle of the DE4PP project
  • Recorded modules (asynchronous): 10 modules, one per week from the beginning of the course. The dates will be set by the respective university
  • Live experiential sessions (synchronous): sessions for artistic skill development, processing, and discussion

The course begins in March 2021, and recordings can be viewed at a personal pace. Live video meetings will be held on Mondays from 2:30-5pm. Attendance at all of these meetings is mandatory.

Inhalt/e

Palliative care is defined by the World Health Organization as a therapeutic approach that aims to improve the quality of life of terminally ill patients and their family members in order to cope with the situation and the experience of loss and grief. Palliative care includes pain relief as well as physical, mental, social and spiritual aspects and is especially important at the stage when the disease is no longer responsive to curative treatment. The basic premise in art therapy is that the language of the arts and imagination allow deeper contact with content that is unconscious or difficult to describe verbally. The arts in palliative care enable contact with patients, processing mortality and content related to the finitude of life, and dealing with the experience of loss and grief of family members through a universal language of creation and expression, symbols, images, metaphors, archetypes , playfulness and imagination.

Literatur

s. moodle

Link auf weitere Informationen

https://www.de4pp.org/moodle/course/view.php?id=3

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Wissensquizze + Einreichung der Photovoice-Aufgabe

Prüfungsinhalt/e

Inhalte des Seminars und Abschlussarbeit Photovoice-Projekt


Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Durchschnittliche Punktzahl aus neun Wissensquizzen

Prüfungsmethode/n

Knowledge quizzes + submission of the photovoice task

Prüfungsinhalt/e

Contents of the seminar and final paper Photovoice-Project

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Average score from nine knowledge quizzes

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie (15W) (Wahlfach)
      • Vertiefung Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie B ( 0.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 160.276 Palliative Psychologie (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet