170.031 (21S) Die Ära der Dritten Welle. Internationale Filmbewegungen im neuen Jahrtausend

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
02.03.2021 12:00 - 14:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
The era of the third wave. International film movements in the new millennium
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
20 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
02.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Im Verlauf des Semesters wird den Student_innen* Basiswissen zu internationalen Filmströmungen im Allgemeinen und zur Dritten Filmwelle ab dem Jahr 2000 im Speziellen vermittelt. Die Student_innen* sollen dabei angeleitet und unterstützt werden, vergleichende Analysen kompetent zu meistern und etablierte Thesen kritisch zu reflektieren. Die klaffende Forschungslücke rund um die Ära der Dritten Welle lädt außerdem explizit dazu ein, die Student_innen* zu eigenen Gedankengängen zu motivieren.

Lehrmethodik

  • Sichtung, Analyse, Interpretation und Kontextualisierung  ausgewählter Filmbeispiele
  • Lektüre und diskursive Auseinandersetzung mit den zur Verfügung gestellten Texten

Inhalt/e

»All over the world there are filmmakers exploring related terrain.
[...] But just what is this terrain?«

 - Christoph Hochhäusler


Zur Jahrtausendwende erregte eine Gruppe von Student*innen der Filmakademie Wien großes nationales wie internationales Medieninteresse, als sie ihre filmischen Projekte erfolgreich auf zahlreichen Filmfestivals weltweit positionieren konnten. Während die Kurzfilme fremde (1999), Wishes (1999) und mehr oder weniger (1999) ihre Festivalreisen von Austin über Winterthur und Chicago bis nach Kiew absolvierten, wurde Jessica Hausner dazu eingeladen, ihren mittellangen Diplomfilm Inter-View (1999) im exklusiven Nachwuchswettbewerb Cinéfondation des Festival de Cannes zu zeigen. Im September gab Barbara Albert mit Nordrand (1999) ihr vielbeachtetes Spielfilmdebüt.

„A new era in Austrian film was heralded at the 1999 Venice Film Festival, when critics praised the work of emerging filmmaker Barbara Albert" (Dassanowsky 2015: 231), denn der „Erfolg des Films setzte Zeichen für das neue österreichische Kino“ (Lenssen 2020: 31) und ist als „point of departure“ (Ballhausen & Stöger 2011: 9) und „international breakthrough for the more established phase of New Austrian Film“ (Dassanowsky & Speck 2011: 9) in die Geschichte eingegangen.

Diese als Nouvelle Vague Viennoise apostrophierte Filmbewegung (Cargnelli 1999: 62) ist jedoch längst nicht nur im nationalen Kontext von Bedeutung, sondern muss vielmehr als österreichisches Momentum einer transnationalen Filmwelle verstanden werden, die ihre Entsprechung in Deutschland, Dänemark, Belgien, Frankreich, Argentinien, Amerika und Japan findet. Unter Berücksichtigung zeitgenössischer (inter)nationaler und kultureller Kontexte werden wir uns im Semesterverlauf mittels vergleichender Analysen ausgewählten Produktionen und Regisseur*innen nähern und sowohl die unübersehbaren Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten der Filme dieser Dritten Welle erschließen als auch die offensichtlichen Unterschiede thematisieren.

Geplante Reiseroute

  • Österreich
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Belgien
  • Polen
  • Frankreich
  • US-Amerika
  • Argentinien
  • Japan

------

Zitierte Literatur
Ballhausen, Thomas & Stöger, Katharina (2012): „Asking the Girls Out? Reverse Engineering and the (Re-)Writing of Austrian Film History“. In: Friesinger, Günther & Herwig, Jana (Hrsg.): The Art of Reverse Engineering. Open – Dissect – Rebuild. Bielefeld: Transcript, S. 159–176.

Cargnelli, Christian (1999): „Nouvelle Vague Viennoise“. In: Falter 18/99 (05.05.1999), S. 62–63.

Dassanowsky, Robert von & Speck, Oliver C. (2011): „New Austrian Film: The Non-exceptional Exception“. In: Dassanowsky, Robert von/Speck, Oliver C. (Hrsg.): New Austrian Film. New York/Oxford: Berghahn, S. 1–17.

Dassanowsky, Robert (2015): „Austria“. In: Nelmes, Jill/Selbo, Jule (Hrsg.): Women Screenwriters: An International Guide. Basingstoke: Palgrave MacMillan, S. 214-237.

Lenssen, Claudia (2020): „Raffiniert collagierte Parallelgeschichten. Barbara Albert und ihre Filme“. In: Reicher, Isabella (Hrsg.): Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999. Wien: Sonderzahl, S. 27–39.

Zitierte Filme
Fremde (1999, Kathrin Resetarits)
Wishes (1999, Nina Kusturica)
mehr oder weniger (1999, Mirjam Unger)
Inter-View (1999, Jessica Hausner)
Nordrand (1999, Barbara Albert)

Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

Texte und/oder Auszüge aus relevanten Publikationen werden den Student_innen* via Moodle zur Verfügung gestellt.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

30 % Mitarbeit
30 % Moodle-Quizze
40 % schriftliche Abschlussprüfung

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 170.031 Die Ära der Dritten Welle. Internationale Filmbewegungen im neuen Jahrtausend (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 170.031 Die Ära der Dritten Welle. Internationale Filmbewegungen im neuen Jahrtausend (2.0h SE / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 170.031 Die Ära der Dritten Welle. Internationale Filmbewegungen im neuen Jahrtausend (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Visuelle Kultur im transkulturellen Kontext (Wahlfach)
      • 5.1 Visuelle Kultur im globalen Kontext ( 0.0h VC, SE / 6.0 ECTS)
        • 170.031 Die Ära der Dritten Welle. Internationale Filmbewegungen im neuen Jahrtausend (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet