120.436 (21S) Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
12.03.2021 09:00 - 17:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Special theories and concepts of pedagogical gender studies
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
29 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
12.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden werden im Hinblick auf ausgewählte sozialwissenschaftliche Theorien und Konzepten der Geschlechterforschung zu verstehen und zu hinterfragen. Zugleich erwerben sie Kompetenzen und Handlungsstrategien für den sozialpädagogischen Umgang mit strukturellen Differenzen und Heterogenität.

Studierende verbessern ihre praktischen Fähigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens durch strukturierte und fokussierte Lektüre, Rechercheübungen und aktive Mitgestaltung der Seminareinheit.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Inputs der LV-Leiter*in
  • konkrete Leseaufgaben, vorbereitende Lektüre
  • Kleingruppenarbeit
  • Aktive Mitarbeit an der Seminargestaltung (Schwerpunktsetzung, Feedbackkultur)
  • Präsentationen inklusive eines interaktiven Elements
  • Exkursion

Inhalt/e

Im Rahmen des Seminars werden der historische Kontext, ausgewählte theoretische Ansätze und zentrale Erkenntnisse der sozialwissenschaftlichen Geschlechtsforschung inhaltlich vermittelt und gemeinsam diskutiert. Während zu Beginn der Frauen- und Geschlechterforschung die persönlichen Erfahrungen von Cis-Frauen den Ausgangspunkt für Forschungskonzepte kreierten, so liegt der Forschungsschwerpunkt heute verstärkt auf Interaktionen und Konstruktionen, die zur De- und/oder Reproduktion von Geschlecht/lichkeiten beitragen.

Geschlechtervielfalt und die an deren Produktion beteiligten Akteur*innen, sowie die sie beeinflussenden symbolischen Ordnungen, materiellen, strukturellen und gesellschaftlichen Verhältnisse, erlangen spätestens seit den neunziger Jahren an Bedeutung innerhalb der Gender Studies. Im Blockseminar wird ein Überblick vermittelt, der einen Einstieg in das Themenfeld geben soll. Darüber hinaus sollen anhand gemeinsamer Leselektüren weitere Ungleichheits-, Gewalt- und Machtverhältnisse im Sinne von Intersektionalität beleuchtet werden.

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

schriftliche & mündliche Prüfung

Prüfungsinhalt/e

Seminarinhalt

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  1. aktive Mitarbeit
  2. Präsentation
  3. reflexive Hausarbeit

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Erwachsenenbildung und berufliche Bildung (SKZ: 847, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Lebensräume (Wahlfach)
      • b5.1 LV zu Gender Studies: Lebensräume ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozialpädagogik und soziale Inklusion (SKZ: 846, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Lebensräume (Wahlfach)
      • b5.1 LV zu Gender Studies: Lebensräume ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Diversitätspädagogik in Schule und Gesellschaft (SKZ: 545, Version: 20W.1)
    • Fach: Gender Studies: Lebensräume (Wahlfach)
      • b5.1 LV zu Gender Studies: Lebensräume ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Diversität in pädagogischen Feldern
        • Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenen- und Berufsbildung (SKZ: 847, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Diversität in pädagogischen Feldern
        • Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
            Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Diversität in pädagogischen Feldern
        • Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.436 Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2020
  • 120.436 SE Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 120.436 SE Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 120.436 SE Spezielle Theorien und Konzepte der pädagogischen Geschlechterforschung (2.0h / 4.0ECTS)