120.313 (21S) Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa (Seminar mit Exkursion)

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
11.03.2021 09:00 - 13:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
In the footsteps of transnational life worlds in the Alps-Adriatic region and/or Southeastern Europe (seminar with excursion)
LV-Art
Seminar mit Exkursion (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
0.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
6 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
11.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Verständnis für die unterschiedliche Entwicklung der Erinnerung an den Nationalsozialismus in den letzten Jahrzehnten in Österreich und international, Sensibilisierung für die Ereignisse der regionalen NS-Geschichte

Lehrmethodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion, Exkursionen

Inhalt/e

Am Beispiel des Holocaust wird deutlich, dass sich Gesellschaften im Umgang mit historischen Ereignissen unterscheiden und sowohl Familie als auch Bildungssysteme zur Formung des kollektiven Gedächtnisses beitragen. Das Seminar soll aufzeigen, welche Faktoren die Erinnerungskultur eines Landes bestimmen, weshalb und wie sich Sub- und Gegenkulturen formieren und wie sich die Erinnerungskultur der Herrschenden in Museen, an Gedenkstätten und in Geschichtsvermittlungsprogrammen niederschlägt.

Der Fokus liegt dabei auf der Analyse der unterschiedlichen Phasen der Erinnerungskultur an den Nationalsozialismus von 1945 bis in die Gegenwart.

In zwei Exkursionen wird die Erinnerungskultur anhand konkreter Beispiele vor Ort beleuchtet, bei einer Analyse der Denkmalslandschaft wird ihre Entstehungsgeschichte deutlich. Im Rahmen der beiden Exkursion (eine im Stadtgebiet Klagenfurts, eine zu den ehemaligen KZs am Loibl-Pass) explorieren die Studierenden die Erinnerungsräume anhand unterschiedlicher qualitativer Methoden (zB. Photo-Voice) und reflektieren dabei ihre eigenen Wahrnehmungen und Zugänge zur Geschichte.

Das Seminar behandelt anhand konkreter Beispiele, inwiefern politische Bildung Möglichkeiten bietet, bei Menschen historisch-politische Kompetenz und ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu erreichen, die anstelle der gesellschaftlich verbreiteten Haltung der Abwehr, Mythologisierung und Beschönigung treten.

Erwartete Vorkenntnisse

Interesse am Thema

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Darstellen

Qualitative Verfahren der Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung




Literatur

Literaturliste wird in der 1. LV zur Verfügung gestellt.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • Verpflichtende Teilnahme an den LV-Terminen (inklusive Exkursionen)
  • Aktive Teilnahme an Diskussionen
  • Reflexion und Nachbearbeitung der Erfahrungen der Exkursionen
  • Schriftliche Arbeitsaufträge

Prüfungsinhalt/e

  • In die Workshop-Konzepte und die Beiträge für die Publikation, welche die Studierenden verfassen, fließen sowohl die theoretischen Modelle ein, die in der LV bearbeitet werden, als auch einschlägiges Vorwissen sowie die reflektierten Erfahrungen der Exkursionen. 


Beurteilungskriterien/-maßstäbe


  • Verpflichtende Teilnahme an den LV-Terminen (inklusive Exkursionen)
  • Aktive Teilnahme an Diskussionen
  • Reflexion und Nachbearbeitung der Erfahrungen der Exkursionen
  • Schriftliche Arbeitsaufträge

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Diversitätspädagogik in Schule und Gesellschaft (SKZ: 545, Version: 20W.1)
    • Fach: Transnationale Perspektiven im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa (Wahlfach)
      • a2.2 Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa ( 0.0h SX / 4.0 ECTS)
        • 120.313 Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa (Seminar mit Exkursion) (0.0h SX / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Visuelle Kultur im transkulturellen Kontext (Wahlfach)
      • 5.3 Praxisformen globallokaler Kulturvermittlung ( 0.0h PM / 6.0 ECTS)
        • 120.313 Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa (Seminar mit Exkursion) (0.0h SX / 6.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Inter-/transkulturelle Kompetenzen (ES) (SKZ: 007, Version: 19W.1)
    • Fach: Der erweiterte Alpen-Adria-Raum als transnationaler Raum (Wahlfach)
      • 4.1 Theorien und Konzepte transnationaler Räume im erweiterten Alpen-Adria-Raum ( 0.0h VO, VC, KS, VP, PS, VS, SE / 10.0 ECTS)
        • 120.313 Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten im Alpen-Adria-Raum und/oder Südosteuropa (Seminar mit Exkursion) (0.0h SX / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.