180.112 (21S) Gendered Gaming

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
17.04.2021 09:00 - 14:00 Online-Termin Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Gendered Gaming
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
15 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
17.04.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Wissen über Geschlechtertheorien, Ausbildung eines Fachvokabulars, Schulung der kritischen Auseinandersetzung mit Videospielen, Konzeption eines Forschungsdesigns sowie die Bearbeitung einer eigenen Forschungsfrage.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Input der LV-Leitung, Reflexion, Diskussionen, Textlektüre, Einzel-/Gruppenarbeiten, Bearbeitung einer eigenen Fragestellung in Form einer Proseminararbeit. 

Das Proseminar wird online abgehalten und erfordert die aktive Mitarbeit der Studierenden. Ein funktionierendes Mikrofon sowie eine Webcam sind für die Teilnahme an der LV elementar. Bitte melden Sie sich bereits vor Beginn der LV bei der Dozentin, falls diesbezüglich technische Hürden bestehen.

Inhalt/e

Dieses Proseminar wird den Teilnehmer:innen einen Einblick in grundlegende Themen in Bezug auf Geschlecht und Videospiele geben. Für die Ausbildung einer gemeinsamen theoretischen Basis werden wir uns zuerst mit den Forschungsperspektiven des essentialistischen sowie des sozial-konstruktivistischen Ansatzes auseinandersetzen, wobei der Fokus der Lehrveranstaltung auf letzterem liegt. Darauf aufbauend werden wir uns 1) verschiedenen Videospiele und deren Repräsentation von Geschlecht und 2) den in sozialen Strukturen eingebetteten Spielpraktiken zuwenden.

Erwartete Vorkenntnisse

WICHTIG: Voraussetzung für die Aufnahme in die LV ist die Abgabe einer 1-2 seitigen Spielbiografie bis zum 2. April 2021. Die genaue Aufgabenstellung wird nach Ablauf der Anmeldefrist per E-Mail bekanntgegeben. 

Für die Teilnahme notwendige Lehrveranstaltungen:

  • STEOP
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Einführung in die Methoden

Vorkenntnisse in den Bereichen Gender Studies, Cultural Studies und/oder Game Studies sind hilfreich, werden allerdings nicht vorausgesetzt. Zwingend notwendig ist jedoch ein Interesse an Videospielen sowie die Bereitschaft sich aktiv mit diesen auseinanderzusetzen, indem auch selber gespielt wird.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Die Lehrveranstaltung wird mit einer Proseminararbeit abgeschlossen. Anforderungen und Beurteilungskriterien werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Zusätzlich fließen auch die Bearbeitung der Aufgaben sowie die Beteiligung am Unterricht in die Endnote ein.

Prüfungsinhalt/e

Selbstständige Bearbeitung einer Forschungsfrage auf Basis der in der LV behandelten Theorien und Themen.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Ein ausführlicher Kriterienkatalog zur Beurteilung der Proseminararbeit wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 16W.3)
    • Fach: Medien- und Kulturtheorie (Wahlfach)
      • Aspekte der Medienkultur ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 180.112 Gendered Gaming (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Medienpädagogik und Cultural Studies (Pflichtfach)
      • Proseminar ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 180.112 Gendered Gaming (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Medien und Gesellschaft (Wahlfach)
      • Proseminar ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 180.112 Gendered Gaming (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet