180.184 (21S) Medienbildung und digitale Medien

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.03.2021 09:00 - 12:00 Online-Termin Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Media education and digital media
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
70%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
12 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
09.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Aufnahme beim ersten Termin. Wir beginnen stets pünktlich um 9 Uhr. 

Auch die Anmeldung zu Bachelorarbeiten findet beim ersten Termin statt. Achtung! Per 1.10.2020 ist eine modifizierte Version des BA-Curriculums in Kraft, die vorsieht, dass Studierende VERPFLICHTEND und BEGLEITEND zum Verfassen der Bachelorarbeit den KS „Schreibwerkstatt Bachelorarbeit“ (180.198) absolvieren!

ACHTUNG: Gemäß Weisung des Rektorats wird der Start ins Sommersemester aufgrund der Corona-Situation digital erfolgen. Informationen dazu folgen. Sobald es das Infektionsgeschehen zulässt, wird Lehre im realen Hörsaal wieder ermöglicht.

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Herausforderungen der Medienbildung kritisch reflektieren können. Theoretische Ansätze zu Medienbildung kennen sowie forschungs- bzw. praxisbezogen anwenden können. Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens anhand konkreter Themen und Fragestellungen profilieren.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Input der LV-Leiterin
  • Textrecherche
  • Textarbeit
  • Diskussion
  • Gruppenarbeit
  • Feedbackschleifen
  • Individuelles Coaching

Die Online-Phasen werden mithilfe der Moodle-Plattform und des integrierten Videokonferenztools BigBlueButton umgesetzt.


Inhalt/e

Digitale Medien spielen in sozialen Wandelprozessen eine bedeutende Rolle, da sie die Handlungsmöglichkeiten und -räume der Menschen erweitern und neue Formen der Interaktion und Partizipation ermöglichen. Sie prägen nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens, sei es die interpersonale Kommunikation, die Freizeitgestaltung, Arbeitsprozesse oder die Teilnahme an demokratischen Prozessen, um nur einige Beispiele zu nennen. Um die damit verbundenen Potenziale wahrnehmen zu können und die Herausforderungen einzuschätzen sowie damit umzugehen, sind komplexe Fähigkeiten und ein breites Wissen über Medien und deren Kontexte erforderlich. Der Bildungsbereich ist gefordert, dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Wie eine "Medienbildung" gestaltet sein muss (sowohl inhaltlich als auch strukturell), werden wir in diesem Seminar ausloten. 

Themen:
Digitale Medienbildung
Medienpädagogik
Medienerziehung
Mediendidaktik
Medienkompetenz
Media literacy

Erwartete Vorkenntnisse

Zusätzlich zu den curricularen Anmeldevoraussetzungen (siehe unten) werden die VC "Theoretische Grundlagen des Medienwandels" sowie ein Proseminar aus dem Modul "Medienwandel und Medienbildung" vorausgesetzt, um am Seminar teilnehmen zu können.     

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

Pflichtfach 1, Pflichtfach 2 sowie Pflichtfach 3 (außer Schreibwerkstatt)

Literatur

Literaturliste auf Moodle

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • Anwesenheit (1 Fehltermin toleriert)
  • Unterrichtsvorbereitung
  • Mitarbeit
  • Gruppenpräsentation inkl. Konzeptpapier/Handout
  • Seminararbeit bzw. Bachelorarbeit

Prüfungsinhalt/e

Stoff des Seminars

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Kriterien für Gruppenpräsentationen inkl. Konzeptpapier/Handout sowie Seminararbeiten/Bachelorarbeiten siehe Kriterienblätter auf Moodle.

  • 10 % Mitarbeit/Unterrichtsvorbereitung
  • 30 % Gruppenpräsentation, Konzeptpapier/Handout
  • 60 % Seminararbeit

Bei Bachelorarbeiten:

  • 20 % Mitarbeit/Unterrichtsvorbereitung, Präsentation und Exposee
  • 80 % Bachelorarbeit

Alle Notenbestandteile müssen positiv absolviert werden, um das Seminar positiv abschließen zu können!

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 16W.3)
    • Fach: Medienwandel und Medienbildung (Wahlfach)
      • Spezielle Fragestellungen der Medienbildung ( 0.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 180.184 Medienbildung und digitale Medien (2.0h SE / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Medien und Subjekt (Wahlfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 5.0 ECTS)
        • 180.184 Medienbildung und digitale Medien (2.0h SE / 5.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet