560.312 (21S) PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
10.03.2021 15:00 - 18:00 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
PF 8.1 War, Peace and Gender
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
30%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
11 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
10.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Studienberechtigungsprüfung
Ja
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

In einer ersten Phase sollen die Grundzüge der Friedens- und Konfliktforschung selbst sowie der feministischen und genderfokussierten Kritiken daran angeeignet werden. In einer zweiten Phase sollen die Studierenden allmählich zur Formulierung und Begründung einer eigenständigen wissenschaftlichen Fragestellung im thematischen Spektrum von Krieg – Frieden – Geschlecht gelangen.

Die Lehr- und Lernziele sollen auf zwei Ebenen erreicht werden: Zum einen ist dies der informierte diskussionsorientierte Umgang mit wissenschaftlicher Literatur; verschiedene Positionen sollen als solche erkannt und einordenbar  bzw. für eigene Fragen nutzbar gemacht werden. Zweitens sollen die TeilnehmerInnen durch vielfältige Arbeitsweisen (Einzel- und Gruppenarbeit, schriftlich und mündlich) ihre kommunikativen und kognitiven Fähigkeiten im Studium weiter entwickeln.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Inputs der LV-Leiterin, Kleingruppen- und Einzelarbeit, Kurzpräsentationen, Diskussionen, Erarbeiten eines wissenschaftlichen Exposés, Zwischenfeedback, Resumee und Abschlussevaluation

Audio- und Videomaterial gemeinsam analysieren und reflektieren, Interviews mit Gästen (online) u.a.

Inhalt/e

Krieg und Frieden, Gewalt und deren Vermeidung sind zentrale Themen Friedens- und Konfliktforschung – und weit entfernt von einer konsensualen wissenschaftlichen oder politischen Analyse. Wie Geschlechterfragen quer zu diesen Feldern liegen und wie mit diesen das wissenschaftliche Feld selbst grundsätzlich hinterfragt werden kann, wird anhand unterschiedlicher Texte erarbeitet und diskutiert.

Fokus der LV ist es, theoretische Zugänge der Frauen- und Geschlechterforschung, der Gender und Queer Studies zu Friedens- und Konfliktforschung zu studieren, ihre wesentlichen Kritikpunkte zu erfassen, voneinander abzugrenzen und in Hinblick auf eigene Fragestellungen an das Feld nutzbar zu machen. 

Dabei wird der ‚feministische Rand‘ des Feldes ins Zentrum gerückt. Zugleich werden Zugänge und Arbeitsweisen der Sozialwissenschaften, insbesondere der Politikwissenschaft, exemplarisch an dieser Thematik vorgestellt und durch die unterschiedlichen Hintergründe der Teilnehmenden multidisziplinär reflektiert.

beispielhafte Inhalte, die auf  Moodle konkretisiert werden:

Frauen in der Friedensbewegung, Geschlecht und Militär, feministische Theorie der Internationalen Beziehungen, Männlichkeits- und Weiblichkeitsbilder in internationaler Politik, feministischer Friedensaktivismus, queere Friedenspolitik, Homonationalismus und Pinkwashing, Maskulinismus und Militarismus etc.

Erwartete Vorkenntnisse

Bereitschaft, sich mit feministischen und queeren Zugängen produktiv auseinanderzusetzen, gute Englischkenntnisse für die Lektüre der Texte (passiv)

Literatur

wird in der LV bekanntgegeben und auf Moodle zur Verfügung gestellt

beispielsweise:

Batscheider, Tordis (1993): Friedensforschung und Geschlechterverhältnis. Zur Begründung feministischer Fragestellungen in der kritischen Friedensforschung. Marburg.

Butler, Judith (2010): Raster des Krieges. Warum wir nicht jedes Leid beklagen. Frankfurt am Main/New York.

Engels, Bettina/Gayer, Corinna (Hg.) (2011): Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt. Feministische Denkanstöße für die Friedens- und Konfliktforschung. Baden-Baden.

Enloe, Cynthia (2004): The Curious Feminist. Searching for Women in a New Age of Empire. Berkeley/Los Angeles/London.

Harders, Cilja/Roß, Bettina (Hg.) (2002): Geschlechterverhältnisse in Krieg und Frieden. Opladen.


Link auf weitere Informationen

https://wissenschaft-und-frieden.de/seite.php?artikelID=2298

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

mündlicher Kurzimpuls zu einem Themenfeld der LV

Verfassen eines Exposés (für diejenigen, die eine BA-Arbeit zum Thema schreiben wollen) oder einer Rezension eines wissenschaftlichen Buches zum Thema (für alle anderen)

Prüfungsinhalt/e

Inhalte der LV, beispielsweise:

Frauen in der Friedensbewegung, feministischer Pazifsimus, Militarismus und Geschlecht, queere Perspektiven auf Internationale Politik, Männlichkeits- und Weiblichkeitsbilder in Diskursen um Krieg und Frieden etc.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Anwesenheit und aktive Mitarbeit, Vorbereitung von Arbeitspapieren zu jeder Einheit, begleitende Lektüre, Kurzimpulse mündlich, korrektes wissenschaftliches Arbeiten

detailliertere Beurteilungskriterien zu Exposé und Rezension werden in der LV besprochen

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Kernbereich I - Friedensforschung (Pflichtfach)
      • Grundlagen der Friedensforschung ( 2.0h / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.5 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.5 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 12W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 10.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 12W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Fach: Free Electives (Freifach)
      • Free Electives ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Lebensräume (Pflichtfach)
      • Lebensräume ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Geschlechterbezogene, inter- /transkulturelle und internationale Themen in pädagogischen Berufs- und Handlungsfeldern (Pflichtfach)
      • 8.1 Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Pädagogik ( 0.0h KS/SE / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Geschlechterbezogene, interkulturelle und internationale Themen in pädagogischen Berufs- und Handlungsfeldern (Pflichtfach)
      • Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Pädagogik ( 2.0h KU/SE / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW 17.1 Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 16.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 8.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Transdisziplinäre Friedensstudien (Version: 16W.1)
    • Fach: Transdisziplinäre Friedensstudien (Pflichtfach)
      • Spezialisierung I wechselnde Schwerpunkte ( 0.0h VO,PS,SE, / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Gender Studies (ES) (SKZ: 008, Version: 20W.1)
    • Fach: Vertiefende LVen der Gender Studies (Pflichtfach)
      • 3.1 Seminar, Proseminar oder Kurs Gender Studies ( 0.0h SE, PS, KS / 12.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Transdisziplinäre Friedensstudien (ES) (SKZ: 014, Version: 20W.1)
    • Fach: Perspektiven der Friedens- und Konfliktforschung (Pflichtfach)
      • 1.2 Vertiefung in die Friedens- und Konfliktforschung ( 0.0h PS, SE, KS / 4.0 ECTS)
        • 560.312 PF 8.1 Krieg, Frieden und Geschlecht (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2013/14
  • 560.001 SE Krieg, Frieden und Geschlecht. Feministische Perspektiven (2.0h / 4.0ECTS)