120.470 (20W) Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit.

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
23.10.2020 14:00 - 19:00 HS 5 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Models to manage heterogeneity and diversity – an international approach - taking support for gifted children and multilingualism as examples.
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
33%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
16 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch
LV-Beginn
23.10.2020

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage,

  • wissenschaftliche Definitionen im Zusammenhang mit Themen zu Heterogenität und Diversität zu unterscheiden
  • internationale und nationale empirische Befunde sowie Modelle und Konzepte zu Begabungs- und Begabtenförderung bzw. Mehrsprachigkeit zu analysieren
  • das pädagogische Spannungsfeld zwischen Heterogenität/Diversität und Homogenität zu beschreiben
  • den Transfer der Themen in das eigene Tätigkeitsfeld zu reflektieren

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Impulsreferate, Diskussionen, Gruppenarbeiten, strukturierter Erfahrungsaustausch, Kurzpräsentationen von Zwischenergebnissen 

Inhalt/e

Das öffentliche Bildungswesen befindet sich im pädagogischen Spannungsfeld zwischen Heterogenität bzw. Diversität auf der einen und Homogenität auf der anderen Seite. Personalisierung und Individualisierung sind zentrale Forderungen, welche zeitgemäßes pädagogisches Handeln auszuzeichnen scheinen. In der LV werden Begriffe, historische Entwicklungsstränge und empirische Befunde im Zusammenhang mit Heterogenität und Diversität diskutiert und internationale Modelle und Konzepte beleuchtet. An Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit wird einerseits der Blick für Möglichkeiten im eigenen Tätigkeitsfeld geschärft und andererseits die eigene (diversitätsbewusste) Haltung reflektiert.

Literatur

Wird in der LV bekanntgegeben

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Aktive Mitarbeit im Rahmen der LV; Seminararbeit;

Teilnahme an mind. 5 der 6 Blockveranstaltungen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Mitarbeit: Aktive Beteiligung bei Diskussionen, Gruppenarbeiten, Kurzpräsentationen und Bereitschaft zur Reflexion der eigenen Haltung und der Beteiligung am Erfahrungsaustausch

Seminararbeit: Die Bewertung der Seminararbeit erfolgt auf Grundlage

  • der Umsetzung der Erkenntnisse und relevanten LV Inhalte.
  • der formalen Kriterien: korrektes, einheitliches Zitieren; Beschreibung des Erkenntnisinteresses bzw. der Forschungsfrage (auf Basis des aktuellen Forschungsstandes); Recherche von aktueller wissenschaftlicher Literatur; Sachlichkeit; wissenschaftlicher Sprachstil; eigenständige Argumentation mit nachvollziehbarer Begründung; nachvollziehbare Wahl, Beschreibung und Begründung der Forschungsmethode; korrekte Umsetzung der Forschungsmethode; präzise Darstellung der Ergebnisse; Beantwortung der Forschungsfrage; Fazit; korrektes Literaturverzeichnis; ggf. korrektes Abbildungsverzeichnis; korrekte Orthografie und Grammatik.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Diversitätspädagogik in Schule und Gesellschaft (SKZ: 545, Version: 20W.1)
    • Fach: Diversitätspädagogisches Handeln im Spannungsfeld von Globalisierung und lokalen Lebenswelten (Pflichtfach)
      • 3.2 Differenz als Konflikt- und Veränderungspotenzial: Pädagogisches Handeln in Ungleichheitsverhältnissen ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 120.470 Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit. (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Pflichtfächer (Pflichtfach)
      • Modul: Theorien und Modelle schulbezogener Diverstität, Ungleichheit, Individualisierung und Differenzierung
        • Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
          • 120.470 Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit. (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Pädagogische Psychologie (Wahlfach)
      • Vertiefung Pädagogische Psychologie ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 120.470 Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit. (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2021/22
  • 120.470 SE Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit. (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2019/20
  • 120.470 SE Modelle zum Umgang mit Heterogenität und Diversität im internationalen Vergleich an Beispielen der Begabungs- und Begabtenförderung sowie Mehrsprachigkeit. (2.0h / 4.0ECTS)