120.377 (21S) PF 8.2 Der Kulturbegriffsstreit - Konzepte und Perspektiven nationaler Kulturen im Kontext der Globalisierung

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
14.05.2021 09:00 - 17:00 Online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
Tutor/in/Innen
LV-Titel englisch
The dispute between cultural terms - concepts and perspectives of national cultures in the context of globalization
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
22 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
14.05.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Bewusstmachung der Abhängigkeit fremdkultureller Wahrnehmungen von eigenkulturellen Werten, Normen und Normalitätsvorstellungen

  • Erkennen der konstruktiven Elemente in der Beziehung zwischen Eigenem und Fremdem

  • Kennenlernen unterschiedlicher Konzepte von Kultur und der Beziehung zwischen Individuum, Kollektiv und Kultur

  • Sensibilisierung für essentialistische Zuschreibungen kultureller Zugehörigkeiten

  • Befähigung zum Perspektivwechsel als zentrales Instrument interkulturellen Verstehens

  • Befähigung der Studierenden, mit diesem Instrument in ihrem eigenen Alltagshandeln und bei der Analyse interkultureller Begegnungs- und Kommunikationssituationen umzugehen

Lehrmethodik

Vorlesung,textanalytische Verfahren zur Erschließung von Argumentationsstrukturen,gemeinsame Erarbeitung von Textstrukturen , Gruppenarbeit, Präsentation vonErgebnissen der Gruppenarbeit

Inhalt/e

Die Lehrveranstaltung geht der Frage nach, ob und wennin welcher Form angesichts der gegenwärtigen Vermischung von Kulturen und Lebensformenund der zunehmenden Heterogenität und inneren Pluralisierung von Kulturenüberhaupt noch von abgrenzbaren Kulturen gesprochen werden kann, wie sie demKonzept nationaler Kultur und der Gegenüberstellung des Eigenen und des Fremdenzugrunde liegen, oder ob wir uns vielmehr Kulturauffassungen zuwenden müssen,die die Vernetzung und Hybridisierung von Kulturen in den Mittelpunkt stellenund damit die Dichotomie des Eigenen und des Fremden auflösen.

Im Mittelpunkt derLehrveranstaltungen stehen interkulturelle Begegnungssituationen, wie sie in Alltags-und Zeitungstexten, Ratgebern für Flüchtlinge, literarischen Texten oderFilmbeispielen auftauchen. Diese Begegnungssituationen sollen textanalytischerschlossen und danach befragt werden, auf welchen Kulturbegriffen die jeweiligenDarstellungen des Fremden und der Umgang mit Fremdheit beruhen und welcherKulturbegriff welche Interpretation des Fremden zulässt oder präfiguriert. 

Erkenntnisleitend ist dabei die Fragestellung, dassFremdheit oder Fremdheitserfahrung keine statischen Größen darstellen, sondernwesentlich durch eigenkulturelle Denk-, Handlungs- und Bewertungsmustermitbestimmt werden. Ändern sich diese, werden sich auch die Vorstellungen vonFremdheit und damit auch des Eigenen verändern. Ist es unter diesenVoraussetzungen noch möglich, von einer einheitlichen Nationalkultur zu reden,oder müssen wir diesen Begriff neu denken oder wie TheoretikerInnen desHybriden und Transkulturellen vorschlagen, dieses Konzept, weil globalisierungsuntauglich,aufgeben?

Literatur

Hinweis: Die Studierenden werden gebeten, alle E-Quellen herunterzuladen und für die Textarbeit in der Lehrveranstaltung in Papierform mitzubringen

Aufbau, Themen und obligatorische Texte der Lehrveranstaltung

WEITERE INFORMATIONEN - SIEHE MOODLE

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • aktive Teilnahme der Studierenden an der Textarbeit während der Lehrveranstaltung

  • Hausarbeit (6 Seiten),

  • Beurteilungskriterien der Hausarbeit: gedanklicher Aufbau erkennbar, Stringenz in der Argumentation, sprachliche und begriffliche Klarheit, angemessene Verwendung von Literatur, selbständige Erarbeitung von Hypothesen und deren Begründung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • aktive Teilnahme der Studierenden an der Textarbeit während der Lehrveranstaltung

  • Hausarbeit (6 Seiten),

  • Beurteilungskriterien der Hausarbeit: gedanklicher Aufbau erkennbar, Stringenz in der Argumentation, sprachliche und begriffliche Klarheit, angemessene Verwendung von Literatur, selbständige Erarbeitung von Hypothesen und deren Begründung

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Geschlechterbezogene, inter- /transkulturelle und internationale Themen in pädagogischen Berufs- und Handlungsfeldern (Pflichtfach)
      • 8.2 Interkulturalität, Transkulturalität und diversitätsbewusste Bildung ( 0.0h KS/SE / 4.0 ECTS)
        • 120.377 PF 8.2 Der Kulturbegriffsstreit - Konzepte und Perspektiven nationaler Kulturen im Kontext der Globalisierung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Geschlechterbezogene, interkulturelle und internationale Themen in pädagogischen Berufs- und Handlungsfeldern (Pflichtfach)
      • Interkulturalität und Bildung ( 2.0h KU/SE / 4.0 ECTS)
        • 120.377 PF 8.2 Der Kulturbegriffsstreit - Konzepte und Perspektiven nationaler Kulturen im Kontext der Globalisierung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Inter-/transkulturelle Kompetenzen (ES) (SKZ: 007, Version: 19W.1)
    • Fach: Perspektiven auf Inter-/transkulturelle Kompetenzen (Pflichtfach)
      • 1.1 Grundlagen, Konzepte und Theorien für das Verständnis von Kultur(en) ( 0.0h VO, VP, PS, VS, SE / 4.0 ECTS)
        • 120.377 PF 8.2 Der Kulturbegriffsstreit - Konzepte und Perspektiven nationaler Kulturen im Kontext der Globalisierung (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet