220.077 (21S) Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
05.03.2021 10:00 - 12:00 Online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSJ01006UL, GSJ02006UL
LV-Titel englisch
Writing and thinking about cannibalism in the Middle Ages
LV-Art
Vorlesung
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
113
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
05.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden sollen durch die Vorlesung ein breites Spektrum von antiken und mittelalterlichen Schriftquellen kennenlernen, was ihnen auch bei der Bearbeitung anderer Themenbereiche helfen wird.

Ein weiteres wichtiges Ziel der Lehrveranstaltung ist es den Studierenden zu zeigen, welche Zusammenhänge zwischen den antiken und mittelalterlichen Quellen bestehen. Dadurch soll ein Verständnis dafür geweckt werden, dass es oft gar nicht möglich ist mittelalterliche Themen zu verstehen ohne sich mit den antiken Grundlagen zu beschäftigen. Zudem soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie unkritisch antikes Wissen zum Teil übernommen wurde.

Die Betrachtung der Kannibalismusvorwürfe gegenüber Gruppen und Einzelnen in Antike und Mittelalter soll auch genutzt werden, um ganz grundlegend den Umgang mit dem sogenannten Fremden/Anderen zu veranschaulichen, sie soll zudem helfen den Studierenden eine wichtige Perspektive auf gegenwärtige Stereotype gegenüber Fremden zu eröffnen.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Mündlicher Vortrag des Lehrveranstaltungsleiters per Videokonferenzprogramm BigBlueButton

Inhalt/e

Das Thema Kannibalismus mutet auf den ersten Blick exotisch und bizarr an. Trotzdem beschäftigen sich die Menschen seit Jahrtausenden damit und verarbeiteten ihre Eindrücke dazu in Texten, Bildern sowie in den modernen Medien. Obgleich das Thema Kannibalismus primär eine Rolle für die Vorstellungswelt des Menschen spielt, kommt es bis zur heutigen Zeit immer wieder zu aufsehenerregenden Kannibalismusfällen. Die Betrachtung und Bearbeitung dieses Untersuchungsfeldes muss dementsprechend dem Eingebettet sein des Kannibalismus im Spannungsfeld zwischen Imagination und Realität Rechnung tragen. Aus der Faszination des Menschen für dieses grauenerregende Thema erklärt sich der Umstand, dass Kannibalismus im Denken und Schreiben unserer Vorfahren mit den unterschiedlichsten Themenbereichen verknüpft war. Religion und Magie, Krankheiten und Medizin, Ernährung und Hungersnöte, das Denken über das Fremde und das Eigene, all das sind Felder, die Verknüpfungen mit dem Nachdenken über Kannibalismus aufwiesen. Die Lehrveranstaltung gliedert sich im Wesentlichen nach diesen angeführten Themenbereichen.

Die angesprochene Themenvielfalt führte über die Jahrtausende dazu, dass wir auch heute noch über eine Vielzahl an antiken und mittelalterlichen Quellen verfügen, die sich mit dem Bereich des Kannibalismus beschäftigten. Der Analyse dieser Quellen wird sich die geplante Vorlesung widmen. Neben einer Auswahl themenrelevanter Bildquellen soll ein breites Spektrum an Schriftquellen betrachtet und den Studierenden näher gebracht werden. Dieses reicht von antiken Völker- und Stammesberichten, über religiöse Texte, mittelalterliche Annalen und Chroniken bis hin zu legendenhaften Erzählungen. Der zeitliche Betrachtungsrahmen der Vorlesung liegt vor allem zwischen dem Wirken zweier äußerst bedeutender historischer Persönlichkeiten: Herodot und Kolumbus.

Erwartete Vorkenntnisse

keine, Grundkenntnisse in antiker und mittelalterlicher Geschichte von Vorteil

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

keine

Literatur

Blurton, Heather: Cannibalism in High Medieval English Literature. Basingstoke 2007.

Montanari, Angelica Aurora: Il fiero pasto. Antropofagie medievali. Bologna 2015.

Pöhl, Friedrich/Fink, Sebastian (Hg.), Kannibalismus, eine anthropologische Konstante? Wiesbaden 2015.

Price, Merrall Llewelyn: Consuming Passions. The Uses of Cannibalism in Late Medieval and Early Modern Europe. New York-London 2003.

Rebitsch, Robert u.a. (Hg.): Die Konstruktion des Kannibalen zwischen Fiktion und Realität. Wiesbaden 2017

Röckelein, Hedwig (Hg.): Kannibalismus und europäische Kultur (= Forum Psychohistorie 6). Tübingen 1996.

Schmitz-Esser, Romedio: Der Leichnam im Mittelalter. Einbalsamierung, Verbrennung und die kulturelle Konstruktion des toten Körpers. Ostfildern ²2016.

Vandenberg, Vincent: De chair et de sang. Images et pratiques du cannibalisme de l’Antique au Moyen Age. Rennes 2014.

Weitere Spezialliteratur wird in der Vorlesung bekanntgegeben.

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

schriftliche Prüfung; offene Fragen; für eine positive Absolvierung sind mindestens 50 % der Fragen richtig zu beantworten

Prüfungsinhalt/e

vorgetragene Inhalte der Vorlesung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

positive Absolvierung der schriftlichen Prüfung

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.001 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 1 ( 2.0h VO, KS / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Geschichte der Menschen, der Geschlechter, der Kultur(en) und Gesellschaften (Wahlfach)
      • GSJ.002 Lehrveranstaltung zu Geschichte der Menschen, der Geschlechter und Gesellschaften 2 ( 2.0h VO, KS, VU / 2.5 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6., 7., 8. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 1 (Epoche) (Pflichtfach)
      • Modul: Mittelalterliche Geschichte
        • Eine weitere vertiefende Lehrveranstaltung (Mittelalterliche Geschichte) ( 2.0h VO/KU / 3.0 ECTS)
          • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)
            Absolvierung im 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 2 (weiteres Fach) (Pflichtfach)
      • Eine weitere vertiefende Lehrveranstaltung ( 2.0h VO/KU / 3.0 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenen Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundenen Wahlfächer ( 0.0h LV / 36.0 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 1 (Pflichtfach)
      • Eine weitere vertiefende Lehrveranstaltung ( 2.0h VO/KU / 3.0 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 2 (Pflichtfach)
      • Eine weitere vertiefende Lehrveranstaltung ( 2.0h VO/KU / 3.0 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 220.077 Das Schreiben und Denken über Kannibalismus im Mittelalter (2.0h VO / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.