220.635 (21S) Medien und Methoden GSK

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
18.03.2021 12:00 - 18:00 Online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSH03001UL
LV-Titel englisch
Media and Methods
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
35 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
18.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Auseinandersetzung mit Konzepten historischer Diskurse

Anwenden historischen Wissens auf aktuelle Themen und Fragestellungen

Vermittlung historischer Erkenntnisse 

Erarbeiten und Einüben von geschichtsdidaktischen Fertigkeiten

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Frontalunterricht, Hausübungen, Referate, Diskussionen in der LV, Textlektüre

Ein Referat von ca. 20 Minuten pro Gruppe über einen von mir ausgeteilten Text zum Thema Diskurs/Diskursanalyse. 

Zwei Vorstellungen Ihrer kleinen Diskursanalyse.

Abfassung eines „Kursbuches“ von ca. 10 pro Person Seiten über die gesamten Inhalte der Lehrveranstaltung. 

Die theoretischen Referate und die Präsentationen der Diskursanalyse sollen in Arbeitsgruppen abgehalten bzw. durchgeführt werden, die das gesamte Semester über zusammenarbeiten. Das „Kursbuch“ können Sie je nach Ihren Vorlieben einzeln oder als Gruppe einreichen, es soll etwa 10 Seiten pro Teilnehmer_in umfassen, d.h. also 20 Seiten bei einer Zweiergruppe.

Inhalt/e

Das Herausarbeiten, Beschreiben und Interpretieren von Fakten ist eine ebenso wichtige Aufgabe der Geschichtswissenschaft wie die Herstellung von Bezügen zur Gegenwart, um das aktuelle Geschehen aus der Beschäftigung mit Vergangenem besser zu verstehen. Wir wollen uns in dieser LV mit der didaktischen Aufbereitung von Quellen befassen, die für das Verständnis und die Vermittlung von historischem Wissen wesentlich sind. Und wir wollen fragen, wie diese Aufbereitung im Rahmen der Geschichtsvermittlung eingesetzt werden kann. Der Fokus der LV wird auf einer besonderen Art von Fakten liegen, auf (historischen wie aktuellen) Diskursen. Aufbauend auf Überlegungen zur Theorie der Diskurse und die Methode der historischen Diskursanalyse wollen wir historische Themen diskursanalytisch erfassen, analysieren und dieses Wissen für die Gegenwartsanalyse nutzbar zu machen. „Aus der Geschichte lernen“ wird dabei als zentrales Thema der Geschichtspädagogik verstanden.

Ziel des Kurses ist es, sich im Sinne der „Medien“ mit der Frage von (historischen) Diskursen zu beschäftigen und bezüglich der „Methoden“ ein Verfahren zur Untersuchung von Diskursen, nämlich die (historische) Diskursanalyse, zu erproben. Es geht darum, einen anderen Blickwinkel auf historisches Wissen und historische „Wahrheiten“ auszuprobieren. Damit sollen nicht die etablierten Theorien des Geschichtswissenschaft (etwa der Historismus) als falsch bezeichnet werden und auch nicht die etablierten Methoden (etwa der Quellenstudien und Quellenkritik) als veraltet, sondern es sollen alternative historische Herangehensweisen und Methoden geübt werden, die wichtige historische Einblicke ermöglichen. Die Untersuchung von Diskursen ist dabei für die Geschichtswissenschaft von zweifacher Bedeutung: Zum einen geht es darum, einen anderen Blick auf die Geschichte und ihre Wahrheiten zu werfen, zum anderen geht es um die aktuelle Bedeutung historischen Wissens.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundsätzliches Wissen über historisches Arbeiten

Literatur

Angermüller, Johannes et al. (Hg.): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band I: Theorien, Methodologien und Kontroversen. Band II: Methoden und Analysepraxis. Perspektiven auf Hochschulreformdiskurse. Bielefeld 2014.

Bublitz, Hannelore/Bührmann, Andrea D./Hanke, Christine/Seier, Andrea (Hg.): Das Wuchern der Diskurse. Perspektiven der Diskursanalyse Foucaults, Frankfurt/M./New York 1998.

Eder, Franz X. (Hg.): Historische Diskursanalysen. Genealogie, Theorie, Anwendungen. Wiesbaden 2006.

Jäger, Siegfried/Zimmermann, Jens: Lexikon kritische Diskursanalyse. Eine Werkzeugkiste, Münster 2010.

Rainer Keller: Diskursforschung. Eine Einführung für SozialwissenschaftlerInnen, Wiesbaden, 2011 (4. Aufl.).

Landwehr, Achim: Historische Diskursanalyse, Frankfurt/M./New York 2008.

Sarasin, Philipp: Geschichtswissenschaft und Diskursanalyse, Frankfurt/M. 2003.

Link auf weitere Informationen

Genauere Infos werden eine Woche vor LV-Beginn zugesandt

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Fachdidaktik I (Pflichtfach)
      • GSH.003 Medien & Methoden GSK ( 2.0h KS, VU, SE / 2.5 ECTS)
        • 220.635 Medien und Methoden GSK (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 3. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Fachdidaktik I (Pflichtfach)
      • GSH.003 Medien & Methoden GSK ( 2.0h KS, VU, UE / 2.5 ECTS)
        • 220.635 Medien und Methoden GSK (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 3. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.2)
    • Fach: Fachdidaktik I (Pflichtfach)
      • GSH.003 Medien & Methoden GSK ( 2.0h KS, VU, UE / 2.5 ECTS)
        • 220.635 Medien und Methoden GSK (2.0h KS / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 3. Semester empfohlen
  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und politische Bildung (SKZ: 313, Version: 04W.7)
    • 2.Abschnitt
      • Fach: Historische Sozialkunde (Pflichtfach)
        • Geschichtswissenschaft und Medien ( 2.0h PS / 3.0 ECTS)
          • 220.635 Medien und Methoden GSK (2.0h KS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Es liegt keine gleichwertige Lehrveranstaltung im Sinne der Prüfungsantrittszählung vor.