200.107 (21S) Visueller Protest. Antirassistische kommunikative Strategien und Taktiken

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.03.2021 18:00 - 19:30 online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Visual Protest. Anti-racist communicative strategies and tactics
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
10 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Frage nach dem ‚Wie‘ eines antirassistischen Handelns konfrontiert die Aktivist*innen, aber auch alle Anderen zwangsläufig mit den visuellen Repräsentationen von Rassismus.
Eine jede antirassistische Kommunikation muss sich vertraut machen, mit stereotypen und stigmatisierenden Bildern und Symbolen, die der Repräsentation von Rassismus als machtvolles gesellschaftliches Verhältnis dienen.
Um zu verstehen, wie eine antirassistische Kommunikation möglich ist, müssen wir uns auch mit Begriffen wie Vorurteil, Stereotyp, Antisemitismus und Rassismus auseinandersetzen.

Lehrmethodik


  • Dozenten-Input
  • Textlektüre und Lesenotizen
  • angeleitete Recherche
  • Referate
  • Seminararbeit

Zur Erbringung der Prüfungsleistung können auch andere Prüfungsformate verabredet werden.


Inhalt/e

Antisemitismus und Rassismus gelten George L. Mosse zufolge als „visuelle Ideologien“.
Es sind somatische Faktoren wie Hautfarbe, Nasenform, Kleidung aber auch Abzeichen wie der rote Winkel oder der gelbe Stern, also das äußerlich Sichtbare, das zur Markierung und Kontrastierung sowohl von Selbst- wie Fremdbildern herangezogen werden.
Ein historisch einschlägiges Beispiel ist der Antisemitismus, der durch eine Reihe stereotyper visueller Repräsentationen charakterisierbar ist.
Der Kolonialismus hat sich ebenso spezifisch visueller Stereotypen bedient, um Sklaverei und Ausbeutung zu rechtfertigen.
Der Anti-Slawismus in Kärnten brachte ebenfalls eine Reihe von rassistisch-stereotyper Darstellungen hervor.
Dazu müssen wir fragen, wie und unter welchen Bedingungen wirken Bilder und Symbole überhaupt? Dazu werden wir uns auch mit den jeweiligen visuellen Medien auseinandersetzen, die sich für eine visuelle anti-rassistische Kommunikation anbieten.

Ausgehend von einer Analyse der rassistischen Bildkommunikation, fragen wir, welche Möglichkeit gibt es für visuelle Strategien und Taktiken in der anti-rassistischen Kommunikation?

Literatur

Mosse, George L. 1990. Die Geschichte des Rassismus in Europa. Erw. Ausg. Frankfurt: Fischer Taschenbuch Verlag.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

eingangs Lesenotizen,
Referat, Handout und schriftliche Arbeit

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Modul: Kulturwissenschaftliche Perspektiven und Forschungsfelder
        • Kultur als Zeichensystem ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
          • 200.107 Visueller Protest. Antirassistische kommunikative Strategien und Taktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Kulturwissenschaftliche Vertiefung (Wahlfach)
      • Modul: Kultur als Zeichensystem
        • Kultur als Zeichensystem ( 6.0h VO/SE / 12.0 ECTS)
          • 200.107 Visueller Protest. Antirassistische kommunikative Strategien und Taktiken (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Kultur als Zeichensystem (Wahlfach)
      • 9 Kultur als Zeichensystem ( 0.0h VO, SE, PM, VC, PS, KS, UE / 12.0 ECTS)
        • 200.107 Visueller Protest. Antirassistische kommunikative Strategien und Taktiken (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet