523.413 (21S) Wiener Moderne

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.03.2021 13:00 - 14:30 Online Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Viennese Modernism
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
30%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
6 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
03.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Vertiefte Kenntnis einer literarhistorischen Schlüsselepoche

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Einführender Vortrag, ggf. Referat, gemeinsame Textanalyse u. Diskussion

Inhalt/e

'Die' Moderne hat mehrere Geburtsorte; natürlich Paris, Dublin und London, aber auch Berlin, Prag und Wien - wobei letzterer Fall besonders interessant ist, da hier die Ausnahmetalente einer Alterskohorte quasi unter Laborbedingungen zusammenkommen und sich wechselseitig beeinflussen, anziehen und abstoßen. 

Zur Moderne gehören die (Wieder-)Entdeckung der Frage nach dem Ich und dem Traum, der Konflikt von Ratio und 'Leben', der Repräsentation des Eros durch das Weibliche und die Absage an mimetisch-realistische Literatur zugunsten von Phantastik, Imagination und 'Poiesis', aber auch Fragen nach dem 'Design' der Lebenswelt (Eklektizismus; Adolf Loos; Jugendstil), der österreichischen Identität und des Antisemitismus.

Wir wollen Texte lesen von Leopold Andrian, Hofmannsthal, Schnitzler, Karl Kraus, Richard Beer-Hofmann, Freud, Otto Weininger, Peter Altenberg, Ivan Cankar und dem jungen Musil; allerdings auch Ausflüge wagen in bildende Kunst (Klimt, Schiele, Kokoschka), Musik (Mahler) und vielleicht sogar Philosophie (Wittgenstein).  Das ist das Maximalprogramm; da das Sommersemester immer recht kurz ist, müssen wir sehen, was unter welchen Bedingungen umzusetzen ist.  

 


Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der deutschsprachigen Literarhistorie

Literatur

Hermann Broch, "Hofmannsthal und seine Zeit", in: Ders., Kommentierte Werkausgabe, hg. v. Paul-Michael Lützeler, Frankfurt/M. 1974-81, Bd. 9/1: Schriften zur Literatur 1. Kritik, 111-284; 

Jens Malte Fischer, Jahrhundertdämmerung. Ansichten eines anderen Fin de siècle, Wien 2000;

Haupt, Sabine, Würffel, Stefan Bodo (Hg.), Handbuch Fin de siècle, Stuttgart 2008;

Michael Pollack, Wien 1900. Eine beschädigte Identität, Konstanz 1997;

Carl E. Schorske, Fin-de-siècle Vienna. Politics and Culture, New York 1980;

Nike Wagner, Karl Kraus und die Erotik der Wiener Moderne, Frankfurt/M. 1982;

Gotthard Wunberg (Hg.), Die Wiener Moderne. Literatur, Kunst und Musik zwischen 1890 und 1910, Stuttgart 1981 

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

Positiver Abschluss über Referat/Thesenpapier und kleine schriftliche Ausarbeitung (6-7 S.) oder Hausarbeit (ca. 12-13 S. Fließtext); keine Klausuren, Tests u.ä.


Prüfungsinhalt/e

Die relevanten Themen- u. Problemfelder der LV in/über Absprache/Präzisierung mit dem Dozenten 

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, PS / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.2)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO,PS / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.2)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (WF) (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.2)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 05W.2)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 2.5 Wahlfach Neuere Deutsche Literatur ( 2.0h VK, PS, VO / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.2 Ergänzung ( 0.0h VO, PS, VK / 12.0 ECTS)
        • 523.413 Wiener Moderne (2.0h PS / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet