Stammdaten

Titel: "Evidenzen" sichtbar machen: Messen und Bewerten als Dilemma eines komplexen Machtgeschehens
Untertitel:
Kurzfassung:

Evidenzorientierung steht derzeit hoch im Kurs. In bildungswissenschaftlichen Diskursen oszilliert sie zwischen Output- und Optimierungsbemühungen sowie Qualitäts- und Steuerungsfragen. Dabei kann der Begriff je nach Herangehensweise ganz unterschiedlich verstanden und für Prozesse der Informations- und Datengenerierung sowie Beweisführung dementsprechend divergent nutzbar gemacht werden. Im Mittelpunkt des Beitrags stehen neben einer phänomenologischen Darlegung des Begriffs der Evidenz Beispiele für die Herangehensweise der Vignetten- und Anekdotenforschung. Anhand von Vignetten, in denen Momente schulischer Messung und Bewertung verdichtet sind, wird dahinterliegenden Strukturen und Dynamiken von Macht nachgespürt. Darüber hinaus wird die Anekdote als Forschungsinstrument anhand eines Beispiels vorgestellt, in dem erzählte erinnerte Erfahrungen zu Schulnoten verdichtet werden. Vor diesem Hintergrund stellt sich die grundlegende Frage: Wie können durch Vignetten und Anekdoten als prägnante Erzählungen bildender Erfahrungen Momente des Lernens in der Schule ‚lernseits‘ von propositionalen Maß- und Noteneinheiten wahrgenommen, beschrieben und als ‚evidente‘ Einsichten für das Gelingen von Lehr-Lern-Prozessen fruchtbar gemacht werden?

Schlagworte: Lernen - Macht - Schule - Unterricht - Bewertung - Notengebung - Evidenzorientierung - Erfahrungslernen - Vignetten- und Anekdotenforschung
Publikationstyp: Beitrag in Sammelwerk (Autorenschaft)
Art der Veröffentlichung Printversion
Erschienen in: Vermessen? Zum Verhältnis von Bildungsforschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis
Vermessen? Zum Verhältnis von Bildungsforschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis
zur Publikation
 ( Waxmann; D. Kemethofer, J. Reitinger, K. Soukup-Altrichter )
Erscheinungsdatum: 2021
Titel der Serie: Beiträge zur Bildungsforschung
Bandnummer: 7
Erstveröffentlichung: Ja
Seite: S. 110 - 126

Identifikatoren

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft und diversitätsbewusste Bildung
Universitätsstr. 65-67
A-9020 Klagenfurt
Österreich
  -1294
http://ifeb.aau.at/adb
zur Organisation
Universitätsstr. 65-67
AT - A-9020  Klagenfurt

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 603112 - Phänomenologie
  • 503001 - Allgemeine Pädagogik
  • 503006 - Bildungsforschung
  • 503032 - Lehr- und Lernforschung
  • 503025 - Schulpädagogik
  • 504031 - Diversitätsforschung
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Peer Reviewed
  • Ja
Publikationsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: I)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen
  • Netzwerk Phänomenologische Vignetten- und Anekdotenforschung

Kooperationen

Organisation Adresse
Pädagogische Hochschule Tirol
Pastorstraße 7
6020 Innsbruck
Österreich - Tirol
Pastorstraße 7
AT - 6020  Innsbruck
Universität Wien - Zentrum für Lehrer*innenbildung
Porzellangasse 4
1090 Wien
Österreich - Wien
Porzellangasse 4
AT - 1090  Wien

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden